Die Energietransformation ist mehr als nur die Entwicklung von neuen Infrastrukturen und Technologien. Sie verursacht weitreichende Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft.
Die Energietransformation ist mehr als nur die Entwicklung von neuen Infrastrukturen und Technologien. Sie verursacht weitreichende Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft. IASS/Norbert Michalke

Headline: Wege zu einer nachhaltigen Energieversorgung

Deutschland ist ein internationaler Vorreiter bei der Entwicklung eines kohlenstoffarmen Energiesystems. Die Förderung der erneuerbaren Energien in Deutschland hat der globalen Energiewende wichtige Impulse verliehen. Doch damit stehen Deutschland und die Welt nur am Anfang eines tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandels.

Die Forschungsgruppe „Wege zu einer nachhaltigen Energieversorgung" widmet sich zwei zentralen Herausforderungen, die im weiteren Verlauf dieser Veränderungen zunehmend an Bedeutung gewinnen: die soziale Nachhaltigkeit der Energiewende und die Rolle globaler Governance und Kooperation im Rahmen der Energiewende. Die Forscherinnen und Forscher nehmen die zentralen gesellschaftlichen Trends und Herausforderungen im Rahmen der Energiewende in den Blick, um die soziale Nachhaligkeit der Energiewende zu bewerten. Sie erarbeiten Vorschläge, wie eine sozial gerechte Energiewende aussehen und unter Beteiligung gesellschaftlicher Akteure gestaltet werden kann. Die Ergebnisse bringen sie auch in den gesellschaftlichen Dialog zur sozialen Nachhaltigkeit der Energiewende ein.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der internationalen Governance und Zusammenarbeit. Die Forscherinnen und Forscher untersuchen, wie sich die globale Energiewende bereits heute auf internationale Politik und Governance im Energiesektor auswirkt und identifizieren Potenziale für die Förderung einer globalen Energiewende. Wie verändern sich die Interessen wichtiger Länder, wie Deutschland, China und die USA, im Rahmen einer globalen Energiewende? Welche außen- und industriepolitischen Strategien verfolgen diese Länder? Welchen Einfluss haben diese auf politische Rahmenbedingungen und Investitionen in Partnerländern und damit auf den Verlauf der globalen Energiewende? Die Forschung zu diesen Fragen trägt zu einem transdisziplinären Austausch mit Partnern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zur Weiterentwicklung einer internationalen Energiewendepolitik bei.

Projekte

Wege zu einer nachhaltigen Energieversorgung

Wie kann der Wärmesektor in Deutschland effizienter und intelligenter gestaltet werden, damit weniger fossile Brennstoffe verbraucht werden? Wie lässt sich eine Energiewende auch auf globaler Ebene vorantreiben? Wie kann die Energiewende sozialverträglich gestaltet werden, so dass auch die Kriterien der sozialen Nachhaltigkeit erfüllt sind? Mit diesen drei Themen beschäftigt sich das Projekt und erforscht Bedingungen für eine gelingende Energiewende.

Dekarbonisierung des Energiesystems

Dieser Schwerpunkt untersucht vor allem die Möglichkeiten, fossile Energieträger mit Hilfe intelligenter Wärmesteuerung und -transporte einzusparen.

Soziale Nachhaltigkeit der Energiewende

Wie gerecht ist die Energiewende? Diesen Schwerpunkt erarbeitet ein soziales Nachhaltigkeitsbarometer für die deutsche Energiewende, mit dem die Einstellungen der Bevölkerung jährlich erfasst werden.

Globale Energiewende

Beim Ausbau der internationalen Energiewendepolitik kann Deutschland Impulse setzen. Dieser Schwerpunkt begleitet Prozesse der Energiewende durch Analysen weltweiter Trends und zentraler Initiativen internationaler Energiepolitik.