Headline: Startseite

Woran wir arbeiten

Transformative Nachhaltigkeitsforschung

Das IASS forscht mit dem Ziel, gesellschaftliche Wandlungsprozesse hin zur Nachhaltigkeit zu verstehen, zu befördern und zu gestalten. Problemverständnisse und Lösungsoptionen entwickelt das Institut in Kooperationen zwischen Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Der Forschungsansatz  ist transformativ, transdisziplinär und ko-kreativ.

Stipendium

Mit dem Klaus Töpfer Sustainability Fellowship ans IASS

Das IASS lädt ein zur Bewerbung für das Klaus Töpfer Sustainability Fellowship 2021. Mit dem Stipendium möchte das Institut eine Person auszeichnen, die wie IASS-Gründungsdirektor Klaus Töpfer Wissenschaft und Politik zusammendenkt. Kandidatinnen und Kandidaten nicht nur aus der Wissenschaft, sondern auch Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Kunst sind bis 12. Februar zur Bewerbung aufgefordert.

Read more
IOG-Forum

EU-Plattform gibt Empfehlungen für besseren Meeresschutz

Mit Unterstützung des IASS haben die Europäische Kommission und der Hohe Vertreter der Europäischen Union (EU) für die Außen- und Sicherheitspolitik in einer dreitägigen Online-Konferenz im Dezember 2020 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammengebracht, um Empfehlungen zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung des Ozeans zu erarbeiten. Diese Empfehlungen, die im Rahmen des EU International Ocean Governance Forum (IOG Forum) erarbeitet werden, sollen Grundlage für die Überarbeitung der International Ocean Governance Agenda der EU von 2016 sein.

Mehr erfahren

Dossiers

Alle anzeigen

Agenda 2030, SDGs und die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie Dossier

Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung drückt die internationale Staatengemeinschaft ihre Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen. Die Agenda schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten.

Brasilien: Stärkung der Resilienz in Krisenzeiten Dossier

Brasilien ist mit 200 Millionen Bürgerinnen und Bürgern verschiedener Ethnien die größte und bevölkerungsreichste Nation Lateinamerikas. Hier befindet sich auch der weitaus größte Teil des Amazonas-Regenwaldes. Die brasilianische Wirtschaft ist die neuntgrößte der Welt, doch ihr Wachstum hat in den letzten Jahren nachgelassen. Eine Gruppe von Forscherinnen und Forschern am IASS erforscht die nachhaltige Entwicklung und den demokratischen Wandel in Brasilien.

Was bewirken Luftschadstoffe?

Luftverschmutzung und Klimawandel Dossier

Luftverschmutzung und Klimawandel sind eng verknüpft. Die Hauptursachen von CO2-Emissionen – der Abbau und das Verbrennen von fossilen Energieträgern – sind nicht nur am Klimawandel wesentlich beteiligt, sondern produzieren auch große Mengen an Luftschadstoffen.