Prof. Dr. Mark Lawrence

Prof. Dr. Mark Lawrence

Wissenschaftlicher Direktor

Prof. Dr. Mark Lawrence ist Wissenschaftlicher Direktor am IASS. Er befasst sich mit den zentralen Herausforderungen des Anthropozän, indem er als integrativer Wissenschaftler eine große Vielfalt wissenschaftlicher Expertise, einschließlich seiner eigenen in Atmosphärenwissenschaften in seinem Team verknüpft und anwendet, sowie über diese interdisziplinäre Grundlage hinaus auch gesellschaftliche Akteure durch einen transdisziplinären Ansatz miteinbezieht.

Seine Forschungsschwerpunkte schließen Luftverschmutzung, Klimawandel, Climate Engineering, umweltbezogene Governance in stark gefährdeten Regionen wie dem Himalaya und der Arktis, sowie die Schnittstelle zwischen Nachhaltigkeit und Spiritualität ein.

Zudem setzt er sich aktiv für eine ganzheitliche Entwicklung des Menschen als ein wichtiger Teil der planetaren Gesundheit ein. Dabei erkundet er die Schnittstellen zwischen persönlicher Transformation und nachhaltigkeitsorientierten systemischen Transformationen, sowie die Denkweisen, die nötig sind, um diese Transformationen miteinander in Harmonie zu bringen.

Prof. Dr. Lawrence promovierte 1996 am Georgia Institute for Technology. Von 2000 bis 2011 leitete er verschiedene Forschungsgruppen am Max Planck Institut für Chemie in Mainz. In den Jahren 2009 und 2010 lehrte er als Vertretungsprofessor für Meterorologie an der Universität Mainz, bevor er im Jahr 2011 zum Direktor des IASS ernannt wurde. Im Jahr 2014 erhielt er eine Honorarprofessur an der Universität Potsdam.

Prof. Dr. Lawrence ist Autor bzw. Ko-Autor von mehr als 150 begutachteten Veröffentlichungen. Er leitete mehrere internationale Projekte und war bzw. ist Mitglied verschiedener Beiräte diverser Fachzeitschriften sowie internationaler Gremien, wie zum Beispiel von 2015 bis 2018 als Ko-Vorsitzender des International Global Atmospheric Chemistry Programms (IGAC).