Nina Döring

Dr. Nina Döring

Forschungsgruppenleiterin

Nina Döring ist seit Juni 2020 Co-Leiterin der Forschungsgruppe Governance der Arktis am IASS. In ihrer Forschung setzt sie sich mit Partizipation, Ressourcenförderung, Antizipation und Veränderungsprozessen in der Arktis auseinander. Ihr besonderes Interesse gilt außerdem der Forschungsethik und indigenen Rechten. Sie ist Co-Leiterin des Projektes Meeresnaturschutz in der Arktis und arbeitet an einem Projekt zum Thema Climate Engineering in der Arktis.

Nach dem Studium der Internationalen Wirtschaft und Entwicklung an der Universität Bayreuth und der University of Oxford promovierte sie an der School of Geography and the Environment (University of Oxford). Für ihre Promotion führte sie 2015/16 einen neunmonatigen Forschungsaufenthalt in Westgrönland durch.

  • Seit Juni 2020: Co-Forschungsgruppenleiterin IASS Arctic Governance
  • 2019 - 2020: Fellow am IASS
  • 2014 - 2019: Promotion (DPhil), University of Oxford, gefördert durch das ESRC
  • Arktis/Grönland
  • Partizipationsforschung
  • Geologische Ressourcenförderung
  • Geoengineering
  • 2018: They don't know about the people who live here: Local non-participation in extractive resource management in Greenland - Scott Polar Research Institute, Cambridge, Uk
  • 2017: Public non-involvemnet in non-renewable resource management in Greenland - ICASS, Umeå, Schweden
  • 2017: Public involvement in non-renewable resource management: Understanding barriers to participation in the decision-making procss and how to overcome them - Nordic Geographers' Meeting, Stockholm, Schweden
  • 2016: Public participation and non-participation in Greenland: Addressing questions at the nexus of citizenship, civil society, and power in natural resource management - RGS-IBG Konferenz, London, UK
  • 2015: Vortrag zu Herausforderungen in der öffentlichen Beteiligung an Entscheidungsprozessen in Grönland - IPSSAS, Fairbanks, USA
  • 2014: Local views and expectations in Greenland's emerging oil economy - NOPSA Kongresss, Göteborg, Schweden