Default Avatar

Lina Röschel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lina Röschel arbeitet seit 2021 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Ocean Governance Research Group am IASS. Sie ist ausgebildete Geographin und ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Biodiversitätsschutz, naturbasierte Lösungen und ökosystembasierte Ansätze mit einem Fokus auf die Meeresumwelt. Sie hat sich intensiv mit der europäischen Biodiversitäts- und Naturschutzpolitik beschäftigt, um das komplexe Thema der Zusammenführung von sozioökonomischen Ambitionen mit Naturschutz- und Restorationszielen zu erforschen. In ihrem aktuellen Projekt beschäftigt sie sich darüber hinaus mit der internationalen Meerespolitik. Dieses Projekt „OceanNETs" zielt darauf ab, herauszufinden, inwieweit und unter welchen Bedingungen der großflächige Einsatz von ozeanbasierten negativen Emissionstechnologien (NETs) effektiv zur europäischen Klimaneutralität beitragen kann, um die im Pariser Abkommen festgelegten Ziele zu erreichen. In ihrer Aufgabe wird Lina die Herausforderungen und Möglichkeiten für ozeanbasierte NETs im Rahmen der regionalen und globalen Ocean Governance untersuchen. Bevor sie zum IASS kam, war Lina Röschel wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ecologic Institut in Berlin, wo sie an Projekten zur europäischen Naturpolitik arbeitete. Als Studentin arbeitete sie am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung und dem NewClimate Institute, Berlin, und absolvierte ein Praktikum bei den Vereinten Nationen in der Abteilung für nachhaltige Entwicklung, Themengruppe Politikanalyse. Ihren Master of Science im Studiengang Physische Geographie von Mensch-Umwelt-Systemen schloss Lina Röschel an der Humboldt-Universität zu Berlin ab und verbrachte ein Auslandssemester an der New York University.

  • seit 2021 - wissenschaftliche Mitarbeiterin, OceanNETs Projekt am IASS, Potsdam (DE)
  • 2016 - 2020 - wissenschaftliche Mitarbeiterin, Ecologic Institut, Berlin (DE)
  • 2016 - Praktikum bei den Vereinten Nationen, Abteilung Nachhaltige Entwicklung, New York City (USA)
  • 2016 - Praktikum beim NewClimate Institute, Berlin (DE)
  • 2014-2016 - MSc Physische Geographie von Mensch-Umwelt-Systemen, Humboldt Unversität zu Berlin (DE)
  • 2014-2016- studentische Mitarbeiterin am Leibniz Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), Müncheberg (DE)
  • 2013 - Auslandssemester an der New York University (USA)
  • 2011 - BSc Physische Geographie und VWL an der Humboldt Universität zu Berlin (DE)
  • regionale und globale Governance von Meeren
  • Meerespolitik
  • Ökosystemdienstleistungen und Schutz der biologischen Vielfalt
  • Naturbasierte Lösungen und ökosystembasiertes Management

Publikationen vor der Tätigkeit am IASS

  • McDonald, H, Hoffmann, H, Ressurreição, A, Röschel, L, Gerdes, H, Lago, M, Boteler, B, McFarland, K, Teixeira, H. 2020. Ecosystem-Based Management for More Effective and Equitable Marine Protected Areas. A Case Study on the Faial-Pico Channel Marine Protected Area, Azores. In T. G. O'Higgins, M. Lago, & T. H. DeWitt (Eds.), Ecosystem-Based Management, Ecosystem Services and Aquatic Biodiversity (pp. 499-515). Cham: Springer International Publishing.
  • Röschel, L, Noebel, R, Stein, U, Naumann, S, Romao, C, Gaudillat, Z, Staneva, A, Rutherford, C. 2020. Methodologies under the Nature Directives reporting 2013-2018 and analysis for the State of Nature 2020. European Environment Agency (EEA), Luxembourg.
  • Naumann, S, Noebel, R, Gaudillat, Z, Stein, U, Röschel, L, Ittner, S, Davis, M, Staneva, A, Rutherford, C, Romão, C. 2020 (forthcoming). State of nature in the EU; Results from reporting under the Nature Directives 2013-2018. European Environment Agency (EEA), Luxembourg.
  • Röschel, L, Naumann, S, Davis, M. 2020. Results from ENABLE co-design workshops: Policy context, challenges and policy options in the ENABLE cities. Report as part of the BiodivERSa project ENABLE, 2020.
  • Davis M, Röschel, L, Naumann S, McFarland K, Graf A 2020. Literature Review: The ecological effectiveness of the Natura 2000 Network. ETC/BD report to the EEA.
  • Röschel L, Hoffmann H, Lago M, Rouillard J, Marhubi A, Mattheiß V, Reilly K. 2018. Bottom-up policy review of AQUACROSS case studies. Report as part of the Horizon 2020 project AQUACROSS.
  • Piet, G, Rumes, B, Culhane, F, Robinson, L, Lago, M, Röschel, L. 2018. Trade-offs in ecosystem-based fisheries management in the North Sea aimed at achieving Biodiversity Strategy targets. Report as part of the Horizon 2020 project AQUACROSS, 2018.
  • Naumann, S, Davis, M, Röschel, L, Barton, DN, Langemeyer, J. 2018. Methodological review and framework: Cultural ecosystem services provided by green and blue infrastructure. Report as part of the BiodivERSa project ENABLE, 2018.
  • McDonald H, Boteler B, Gerdes H, Hoffmann H, McFarland K, Röschel L. 2018. Ecosystem-based solutions to solve sectoral conflicts on the path to sustainable development in the Azores. Report as part of the Horizon 2020 project AQUACROSS, 2018.
  • Mattheiß V, Strosser P, Krautkraemer A, Charbonnier Cl, McDonald H, Röschel L, Hoffmann H, Lago M, Delacámara G, Gómez CM, Piet G, Schuwirth N, Kuemmerlen M and Reichert P. 2018. Evaluation of ecosystem-based management responses in case studies. Report as part of the Horizon 2020 project AQUACROSS, 2019.
  • Rouillard J, Lago M, Abhold K, Röschel L, Kafyeke T, Klimmek H, Mattheiss V. 2016. Synergies and Differences between Biodiversity, Nature, Water and Marine Environment EU Policies. Report as part of the Horizon 2020 project AQUACROSS, 2016.