Katharina Beyerl

Dr. Katharina Beyerl

Wissenschaftliche Projektleiterin

Dr. Katharina Beyerl ist Diplom-Psychologin und promovierte Geographin mit besonderem Fokus auf Umweltpsychologie. Sie beschäftigt sich mit Wahrnehmungen der globalen sozial-ökologischen Krise und Motivationen zur Umsetzung möglicher Bewältigungsstrategien, um langfristig zu nachhaltigeren Lebensstilen beizutragen. Nach zehn Jahren Forschungstätigkeit am IASS leitet sie seit 2022 die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte SÖF-Nachwuchsgruppe „Soziale, ökonomische und ökologische Effekte von partizipativer, nachhaltiger Lebensmittelerzeugung" [pane]. Ziel der Nachwuchsgruppe ist es, transdisziplinär in einem Reallaboransatz solidarische Landwirtschaftsbetriebe in strukturschwachen Regionen Deutschlands wissenschaftlich zu begleiten, um soziale, ökonomische und ökologische Effekte auf Individuen, Gemeinden und Natur zu untersuchen sowie Wege zur Verstärkung positiver Effekte zu identifizieren. Am Projekt beteiligte Forschungsinstitutionen sind die Technische Universität Berlin, das Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) und das Museum für Naturkunde Berlin.