Overline: Demokratische Governance
Headline: Podcast beleuchtet die Rolle von Kohlenstoff in der Politik

In einer neuen Podcast-Reihe erörtern IASS-Forschende die Rolle von Kohlenstoff in der Klima- und Nachhaltigkeitspolitik. Sie sprechen mit Akademikern, Aktivisten und Künstlern, deren Arbeit ihre eigene Forschung über die Veränderungen unserer kohlenstoffabhängigen Gesellschaft beeinflusst hat. In der ersten Folge wirft die Politikwissenschaftlerin Cara New Daggett von der Virginia Tech einen innovativen, feministischen und kritischen Blick auf das Thema Energie.

Carbon Critique Podcast

Der englischsprachige Podcast wird von der IASS-Forschungsgruppe Demokratische Governance für ökopolitische Transformationen (Ecopol) produziert und ist Teil der größeren Mission der Gruppe, neue Kartographien und Denkansätze für Klimapolitik und ökopolitische Transformationen zu entwickeln. Die Forschenden wollen die Probleme untersuchen, die mit der Governance von Kohlenstoff verbunden sind, und herausfinden, ob und wie die Praxis und Rhetorik der Dekarbonisierung über die „Kohlenstoffrationalität“ hinausgehen kann - ein System des Denkens und Regierens, das auf einer politischen Ökonomie der Kohlenstoffemissionen basiert. Sie diskutieren die politischen Bedeutungen und Auswirkungen von Kohlenstoff sowie die Art und Weise, wie er unsere Gesellschaft und unseren Planeten geformt hat.

Plattform für regen Austausch

Ihre transdisziplinäre Forschung, an der Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kunst und Zivilgesellschaft sowie einer Vielzahl von Disziplinen beteiligt sind, hat die Forschenden dazu veranlasst, mit verschiedenen Ästhetiken und Kommunikationsformen zu experimentieren. Mit ihrem Podcast-Projekt wollen sie eine Plattform für Wissenschaftskommunikation und Wissensproduktion schaffen. Der Podcast dient als digitale Arena und soll Gespräche zwischen Gastgeberinnen, Gästen und Zuhörenden ermöglichen.

In der ersten Folge der Podcast-Reihe „Carbon Critique“ sprechen die IASS-Forscherinnen M. Cecilia Oliveira und Alexandra Tost mit Cara New Daggett, Assistenzprofessorin am Fachbereich Politikwissenschaften der Virginia Tech, über ihr Buch „The Birth of Energy: Fossile Brennstoffe, Thermodynamik und die Politik der Arbeit“. Darin zeichnet Daggett die Genealogie der Energie nach und zeigt, wie der Begriff sozio-historisch so konstruiert wurde, dass er Energie und Arbeit miteinander verbindet.

Verfügbar auf mehreren Plattformen

Weitere Gäste der ersten Staffel sind Timothy Mitchell (Columbia University), Maurizio Lazzarato (Pantheon-Sorbonne University) und Julia Dehm (La Trobe Law School). Ein Transkript der Interviews wird sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch verfügbar sein, sobald die Episoden veröffentlicht werden. Die Folgen sind auf der IASS-Website und bei Streaming-Diensten wie Spotify, iTunes und Soundcloud abrufbar.