Bernardo Jurema

Bernardo Jurema

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Bernardo Jurema ist ein Politikwissenschaftler aus Recife, Brasilien. Er ist seit Februar 2021 als wissenschaftliche Mitarbeiter für das Projekt DERE am IASS tätig, das die Dynamik von Nachhaltigkeits-Governance analysiert. Während seiner gesamten Ausbildung und beruflichen Laufbahn hat er als Forscher im akademischen Bereich sowie in Medien und politischen Organisationen mit globaler Reichweite auf Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Französisch gearbeitet. Sein Masterarbeit an der London School of Economics and Political Science war eine vergleichende Studie zwischen Brasilien und der Türkei. Zurzeit schließt er seine Doktorarbeit über die US-Außenpolitik gegenüber Guatemala an der Freien Universität in Berlin ab, wohin er wechselte, nachdem er zwei Jahre lang für die International Crisis Group in Guatemala gearbeitet hatte. Bernardo ist ein Nachrichten-Junkie und ein Bücherwurm, ein unersättlicher Leser von Nachrichten, politischen Analysen, historischen Studien und Romanzen. Er interessiert sich besonders für die vielen Geschichten der Kämpfe um soziale Gerechtigkeit, Demokratisierung und Dekolonisierung. Er liebt es zu reisen, vor allem, um Freunde zu besuchen und verschiedene Orte und Kulturen kennenzulernen, indem er ihre Gesellschaft genießt.

  • 2021 Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 2020 Die Demokratische Gesellschaft, Berlin Research & Project Officer, PACE
  • 2017- aktuell Freie Universität Berlin Doktorand
  • 2014 - 2018 Forschungsstelle Governance im Raum begrenzter Staatlichkeit, Freie Universität Berlin Wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 2011 - 2013 International Crisis Group, Guatemala City Researcher
  • US-Außenpolitik
  • Kritische Sicherheitsstudien
  • trasndisziplinäre Forschung
  • Demokratietheorie
  • Postkoloniale Studien
  • Klimawandel
  • soziale Bewegungen