Marianne Pascale Bartels

Marianne Pascale Bartels

Senior Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Marianne Pascale Bartels ist Senior-Wissenschaftlerin am Forschungsinstitut IASS. Sie kam 2013 zur Gruppe "Die Rolle und das Potenzial von unkonventionellem Gas". Ihre Arbeit umfasste alle Aspekte der Schiefergasdebatte, insbesondere aber den Dialog mit den Interessengruppen und die Einbeziehung der Öffentlichkeit in ganz Europa sowie die Treibhausgas- und Luftschadstoffemissionen im Zusammenhang mit einer möglichen Schiefergasentwicklung in Europa.

Marianne ist jetzt Teil des Arctic Governance Forschungsteams und ihre Arbeit konzentriert sich dort hauptsächlich auf Öl- und Gasressourcen in arktischen Regionen und die Fragen der Ressourcenschätzung, der wissenschaftlichen Wissensproduktion, -nutzung und -kommunikation.

Bevor sie zum IASS kam, arbeitete sie fünf Jahre lang in der Öl- und Gasindustrie an Projekten zur Erkundung von konventionellem Öl und Gas, Schiefergas und Kohleflözmethan sowie an geothermischen Bohrprojekten weltweit. Ihre Erfahrungen mit den menschlichen Auswirkungen der Kohlenwasserstoffexploration auf der ganzen Welt führten sie zu ihrer Forschung am IASS.

Marianne lebt mit ihrem Mann sowie ihren zwei Kindern in Potsdam und ist begeisterte Marathonläuferin.