Dr. David Löw Beer

Dr. David Löw Beer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

David Löw Beer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Futurisierung der Politik“. Er untersucht, wie wirtschaftliche Prozesse und Strukturen gestaltet werden sollten, um langfristige und nachhaltige Entscheidungen zu ermöglichen, und er erforscht, wie staatliche und private Investitionen stärker auf eine sozial-ökologische Transformation ausgerichtet werden können, z.B. anhand von Nachhaltigkeitskriterien für Pensionsfonds, finanzieller Bildung für eine nachhaltige Entwicklung oder der Konzipierung eines staatlichen Transformationsfonds.

In seiner Dissertation (Universität Koblenz-Landau und University of Vermont, Burlington) beschäftigte sich David Löw Beer aus der Perspektive von ökologischer Ökonomie und Umweltökonomie mit der Lehrer*innenbildung im Schulfach Wirtschaft. Er hat in Tübingen und Niterói, Brasilien, internationale Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften studiert.

David Löw Beer hat zwei Jahre an einer Dortmunder Gesamtschule gearbeitet, entwickelt für verschiedene Träger Bildungsmaterialien und führt im Rahmen der ökonomischen und politischen Bildung Seminare durch. Themen sind unter anderem Arbeit und Globalisierung, fairer Handel, nachhaltiges Wirtschaften, Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, Gender und Diversity.

  • Seit 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt “Futurisierung der Politik”, Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), Potsdam
  • 2015–2016: Autor von Lehrmaterial zu Gender- und Nachhaltigkeitsthemen u.a. für Bundeszentrale für politische Bildung, Unterricht Wirtschaft und Politik und Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg
  • 2011-2016: Dozent u.a. an den Universitäten Lüneburg, Hamburg, Koblenz-Landau, der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, sowie Arbeit & Leben e.V. für ökonomische, politische und erziehungswissenschaftliche Themen
  • 2011-2016: Promotion an der Universität Koblenz-Landau (Abteilung Wirtschaftswissenschaft): Ökonomische Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, Abschluss Dr. phil.
  • 2014: Gastwissenschaftler, GUND Institute for Ecological Economics, University of Vermont, Burlington, USA
  • 2012–2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leuphana Universität Lüneburg, Institut für integrative Studien
  • 2009 –2011: Fellow bei Teach First Deutschland, Heinrich-Böll-Gesamtschule, Dortmund
  • 2003–2009 : Student der internationalen Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Abschluss: Diplom-Volkswirt
  • 2005-2006: Auslandsstudent, Universidade Federal Fluminese, Niterói, Brasilien
  • Nachhaltige Investments, Divestment und Nationalfonds
  • Innovative Finanzierungsinstrumente
  • Ökonomische und finanzielle Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
  • Ökologische Ökonomie und Umweltökonomie
  • Ökosystemleistungen

Publikationen am IASS

Publikationen vor der Tätigkeit am IASS

  • Löw Beer, David (2018): Teaching and Learning Ecosystem Assessment and Valuation. Ecological Economics, 146
  • (How) should prices be adjusted to reflect the environmental harm of products? Teacher trainees’ understanding of an eco-economic phenomenon. Zeitschrift für ökonomische Bildung Heft Nr. 05, 12/2016
  • Ökonomische Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Eine phänomenographische Untersuchung in der Lehrerinnenbildung [Economics Education for Sustainable Development. A Phenomenographic Inquiry into Teacher Training]. Barbara Budrich: Opladen, Berlin, Toronto, 10/2016
  • Die absurden Grenzen der Wirtschaftswissenschaften [The absurd Borders of Economics]. In: Böckmann, Laura et al. (Ed.): Per Absurdum. Das Absurde als Lebensentwurf und Denkmodell: 11 Versuche. LIT: Berlin, Münster, 08/2016, p. 168-179
  • Historische Finanzkrisen als Anlässe für ökonomische Bildungsprozesse. Konkretisiert am Beispiel des Tulpenfiebers im Holland des 17. Jahrhunderts. [Historic Speculations as occasions for processes in economic education. Specified by the example of the Dutch Tulipmania in the 17th century] Zeitschrift für ökonomische Bildung, 04/2016, p. 87-109 (with Sören Asmussen)
  • Kritische Aspekte der ökonomischen Bewertung und des Managements von Ökosystemdienstleistungen [Critical aspects of the economic valuation and the management of ecosystem services]. In: Arndt, Holger (Ed.): Das Theorie-Praxis-Verhältnis in der Ökonomischen Bildung. Jahresband der deutschen Gesellschaft für ökonomische Bildung. Schwalbach/Ts., 02/2016, p. 226-240
  • Wirtschaftswissenschaftliche Qualifikation von Primarschullehrkräften – Ergebnisse einer hochschuldidaktischen Interventionsstudie [Economic qualification of elementary school teachers – results of an university intervention study] . In: Retzmann, Thomas (Ed.): Ökonomische Bildung in der Primarstufe und Sekundarstufe 1. Jahresband der deutschen Gesellschaft für ökonomische Bildung. Schwalbach/Ts, 02/2014, p. 387-402 (with Sören Asmussen)
  • Partizipation am Beispiel von Preisbildung [Participation by the example of the price setting mechanism]. In: Stoltenberg, Ute (Ed.): Weltorientierung durch Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Theoretische Grundlagen und Praxis des Sachunterrichts in der Grundschule. Bad Homburg, 08/2013, p. 65-79
  • Teilhabe durch Fachlichkeit. Erste Grundzüge einer Konzeption ökonomischer Bildung im Sachunterricht [Participation through technical competence. First elements of a conception of economic education in basic social sciences]. In: Widerstreit Sachunterricht, Nr. 18, 10/2012, p. 1-10 (with Sören Asmussen)
  • Change from Below: Student Initiatives for Universities in Sustainable Development in: Leal Filho, W. (Ed.): Sustainable Development at Universities: New Horizons. Peter Lang: Frankfurt/Main, 10/2012, , 10/2012, p. 733-743 (with Moritz Drupp, Alejandro Esguerra, Lena Keul, Simon Meisch and Felix Roosen-Runge)
  • 2018 “Stiftung Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung“, Präsentation auf dem IASS-Workshop zum Transformationsfonds
  • 2018 „Der Transformationsfonds“, Präsentation auf dem IASS-Workshop zum Transformationsfonds
  • 2018 „An Inter-Institutional Transformation? Conflicts and synergies between market- and democracy oriented regional development in Lusatia“, Präsentation auf der Konferenz Breaking the Rules! Energy Transitions as Social Innovations im Wissenschaftszentrum Berlin
  • 2018 “Futurization of Politics”, Präsentation auf der Tagung Nature, Time and Responsibility 3 an der Ludwig-Maximilians Universität, München
  • 2017: Deutsche Gesellschaft für ökonomische Bildung, Annual meeting, Flensburg: Paper presentation on: Integration des Lernens in informellen und formellen Kontexten am Beispiel ökonomischer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
  • 2015: Deutsche Gesellschaft für ökonomische Bildung, Annual meeting, Vienna: Paper presentation on: Kritische Aspekte der ökonomischen Bewertung und des Managements von Ökosystemdienstleistungen
  • 2014: EARLI Special Interest Group 9 - Phenomenography and Variation Theory, Oxford: Paper presentation on Teacher trainees’ understanding of key concepts in ecological economics: A phenomenographic analysis
  • 2011–2015: Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung
  • 2005 –2009: Studienstipendium der Hans-Böckler-Stiftung