Dr. David Löw Beer

Dr. David Löw Beer

Wissenschaftlicher Projektleiter

David Löw Beer leitet das Projekt "Sozialer Strukturwandel und responsive Politikberatung in der Lausitz" zusammen mit Johannes Staemmler. Ziel des Projekts ist es, die Potenziale demokratischer Gestaltung des Strukturwandels herauszuarbeiten, der durch das anstehende Ende des Braunkohlebergbaus beschleunigt wird.

Er hat in Tübingen und Niterói, Brasilien, internationale Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften studiert. Anschließend hat er zwei Jahre an einer Dortmunder Gesamtschule gearbeitet. 2015 wurde er an der Universität Koblenz-Landau, nach einem Aufenthalt als Visiting Scholar am Gund Institute for Ecological Economics an der University of Vermont, für seine Arbeit zu „Ökonomischer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" promoviert.

Die Schwerpunkte der Forschung von David Löw Beer liegen in den Bereichen Jugendbeteiligung, Finanzierung der Transformation, ökonomische und politische Bildung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung. Sein wissenschaftliches Interesse liegt dabei insbesondere in der Integration von Bildungswissenschaften mit anderen Erkenntnisse der Nachhaltigkeitsforschung. Er begleitet aktuell Jugendbeteiligungsprozesse in Kommunen und Schulen in der Lausitz. Außerdem ist er Vorsitzender des Vereins Fair Rubber e.V., gibt Seminare in der ökonomischen und politischen Bildung und ist als Gutachter für verschiedene Zeitschriften tätig.