Alexandra Tost

Alexandra Tost

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Alexandra Tost arbeitet seit Februar 2021 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am IASS. Sie ist Teil der Ecopol-Forschungsgruppe (ehemals DERE), die die gegenwärtigen Bedingungen für Demokratie untersucht und sich mit der Frage beschäftigt, wie unser Verständnis von Erdsystemen politische Räume und planetare Gerechtigkeitsagenden prägt. Im Jahr 2022 ist sie auch Teil des Koordinationsteams des IASS-Schwerpunktthemas „Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit". Sie hat einen MA in International Development Studies von der Philipps-Universität Marburg und einen BA in Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre von der Universität Potsdam. Von 2014 bis 2020 arbeitete sie in der politischen und technischen Entwicklungszusammenarbeit in Lateinamerika, hauptsächlich für die GIZ und die Friedrich-Ebert-Stiftung. In dieser Zeit koordinierte sie Multi-Stakeholder- und transdisziplinäre Dialoge sowie Wissensaustausch von der lokalen bis zur internationalen Ebene. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen bisher u.a. in den Bereichen Demokratie und Partizipation, sozial-ökologische Transformation, nachhaltige Entwicklung sowie Klimapolitik und Anpassung.