Headline: Marine Conservation in Greenland

Die Arktis erwärmt sich substanziell schneller als der globale Durchschnitt. Der rasche Temperaturanstieg verändert die Arktis bereits tiefgreifend - und wird dies auch weiterhin tun - mit noch unbekannten Folgen für die Region und die ganze Welt. Gleichzeitig mit dem Rückgang des Meereises und der sich verändernden Verteilung der lebenden Meeresressourcen hat eine Zunahme des wirtschaftlichen Interesses an der Region zu Bedenken hinsichtlich der Nachhaltigkeit der wirtschaftlichen Aktivitäten in der Arktis geführt. Um Wege zu finden, wie der Schutz und die nachhaltige Nutzung der arktischen Meeresumwelt gewährleistet werden können, ist ein umfassendes Verständnis der Meeresumwelt, der sie beeinflussenden Belastungen und der relevanten Regulierungen und Managementmaßnahmen erforderlich. Das Ecologic Institut und das Institute for Advanced Sustainability Studies haben sich zum Ziel gesetzt, durch eine Reihe von Berichten zum Meeresschutz in der Arktis einen Überblick über die relevanten Informationen zu geben. Die Berichte konzentrieren sich auf die fünf arktischen Anrainerstaaten: Kanada, Dänemark (durch Grönland), Norwegen, die Russische Föderation und die Vereinigten Staaten. Darüber hinaus gibt ein regionaler Bericht einen umfassenden Überblick und fasst die einschlägigen internationalen und regionalen Vorschriften zusammen. Der vorliegende Bericht gibt einen Überblick über Informationen, die für den Meeresschutz in der Arktis relevant sind. Der Bericht deckt vier Hauptthemen ab: Er beginnt mit der Beschreibung der wichtigsten Merkmale der arktischen Meeresumwelt. Anschließend werden wesentliche Belastungen untersucht, die sich auf die marine Biodiversität in der Region auswirken, gefolgt von einer Untersuchung der soziokulturellen und wirtschaftlichen Rolle sowie der Umweltauswirkungen der wichtigsten meeresbezogenen menschlichen Aktivitäten in der Arktis. Der letzte Teil des Berichts gibt einen Überblick über die relevanten internationalen und regionalen Vereinbarungen und Rahmenwerke sowie über Regulierungen, Vorschriften und Instrumente, die zum Schutz der arktischen Meeresbiodiversität und zur Gewährleistung ihrer nachhaltigen Nutzung eingesetzt werden oder eingesetzt werden könnten. Hinweis: Die in diesem Bericht präsentierten Informationen wurden hauptsächlich während der weltweiten Covid-19-Pandemie und vor dem russischen Einmarsch in die Ukraine im Jahr 2022 zusammengetragen. Die (weiteren) politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Ereignisse und dies ich daraus ergebenden Veränderungen in der Arktis-Governance sind zum jetzigen Zeitpunkt nichtabsehbar, und es ist zu erwarten, dass sich einige der in diesem Bericht dargestellten Entwicklungen und Trends erheblich ändern werden. Die Kernbotschaften des Berichts finden sich unter der folgenden englischen Zusammenfassung.

Publikationsjahr
2022
Publikationstyp
IASS Studies
Zitation

Wienrich, N. (2022). Marine Conservation in Greenland. IASS Study, August 2022.

DOI
10.48481/IASS.2022.029
Links
https://publications.iass-potsdam.de/rest/items/item_6002309_2/component/file_6…
Beteiligte Projekte
Meeresnaturschutz in der Arktis