Headline: Digitale Technologien für den Umweltschutz. Wie künstliche Intelligenz und Big Datadie Umweltgovernance verbessern können

Die Konferenz »Bits & Bäume« (2018 in Berlin) bot das bis dato größte Debattenforum für Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Über 50 Autor*innen aus Tech-Szene, Nachhaltigkeitsbewegung und Entwicklungszusammenarbeit zeigen in diesem Buch zur Konferenz, wie die Digitalisierung den sozial-ökologischen Wandel voranbringen kann.Die Beiträge beleuchten die Auswirkungen unseres Digitalkonsums im Globalen Süden, den nachhaltigen Umgang mit Daten oder die Risiken und Potenziale eines digitalisierten Wirtschaftssystems. Im Mittelpunkt steht dabei stets die drängende Frage: Welche Digitalisierung wollen wir?Die verschiedenen Antworten auf diese Frage machen deutlich: Eine zukunftsfähige Digitalisierung muss sich weniger an Interessen einzelner Wirtschaftsakteure, sondern am Gemeinwohl orientieren.

Publikationsjahr
2019
Publikationstyp
Monographien und Sammelwerke
Zitation

Fritzsche, K., Niehoff, S., Krug, A. (2019): Digitale Technologien für den Umweltschutz. Wie künstliche Intelligenz und Big Datadie Umweltgovernance verbessern können. - In: Höfner, A., Frick, V. (Eds.), Was Bits & Bäume verbindet. Digitalisierung nachhaltig gestalten, München : oekom verlag, p. 65-68.

Links
https://www.oekom.de/fileadmin/diverses/9783962381493_klein.pdf
Beteiligte Mitarbeiter
Beteiligte Projekte
Digitalisierung und Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit Nachwuchsgruppe ProMUT: Nachhaltigkeitsmanagement 4.0 - Transformative Potentiale digital-vernetzter Produktion für Mensch, Umwelt und Technik