Headline: Individuelles Rebound-Verhalten in der Pkw-Mobilität : Das Wechselspiel von Effizienzverbesserung und Nachfragesteigerung

Sophia Becker untersucht in ihrer empirischen Studie, ob technische Effizienzverbesserungen des Autos dazu führen, dass Konsumenten sich ein größeres Auto anschaffen, längere Strecken zurücklegen oder schneller fahren. Die Ergebnisse zeigen, dass solches Rebound-Verhalten lediglich in ganz bestimmten Konstellationen und Motivlagen auftritt. Insgesamt kommt den Effizienzsteigerungen eine erleichternde aber keine kausale Wirkung auf Nachfragesteigerungen zu. Durch ihre verhaltenstheoretische Einbettung und empirische Fundierung leistet die Studie einen wichtigen Beitrag zur sozial-ökologischen Rebound-Forschung.

Publikationsjahr
2018
Publikationstyp
Wissenschaftliche Aufsätze
Zitation

Becker, S. (2018): Individuelles Rebound-Verhalten in der Pkw-Mobilität: Das Wechselspiel von Effizienzverbesserung und Nachfragesteigerung, Wiesbaden : Springer VS, (1. Auflage), 241 p.DOI: http://doi.org/10.1007/978-3-658-20679-6

DOI
10.1007/978-3-658-20679-6
Beteiligte Mitarbeiter
Beteiligte Projekte
Kopernikus-Projekt Energiewende-Navigationssystem (ENavi)