Headline: Forscher mit Schwerpunkt Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit Francesco Laruffa

Francesco Laruffa gehört zum Forschungsteam des IASS-Schwerpunktthemas 2022, "Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit".

Derzeitige Position: Affiliate Scholar

Sprachen, die ich spreche: Italienisch (Muttersprache), Englisch, Französisch, Deutsch

Profil:

Während meines Studiums der Wirtschaftswissenschaften war ich oft mit einer Schwierigkeit konfrontiert. Ich hatte das Gefühl, dass die abstrakten Modelle, die ich dort kennenlernte, nicht nur weitgehend von der gesellschaftlichen Realität abgekoppelt waren (und damit potenziell unbrauchbar), sondern dass sie - trotz ihrer mathematischen Komplexität, die sie objektiv und neutral erscheinen ließ - auch Träger einer Weltanschauung waren, die nie offen diskutiert wurde. Seitdem habe ich begonnen, mir Fragen zu stellen wie: Ist es den Sozialwissenschaften wirklich möglich, "objektives" und "neutrales" Wissen zu produzieren? Oder beeinflussen die Werte und Annahmen des Beobachters immer den wissenschaftlichen Prozess (zum Beispiel die Auswahl der Forschungsfragen und -methoden sowie die Interpretation der Ergebnisse)? Und inwieweit tragen wissenschaftliche Beschreibungen und Analysen der sozialen Wirklichkeit zur Konstruktion eben dieser Wirklichkeit bei?

Es gibt zwar keine einfachen Antworten auf diese Fragen, aber die zunehmende Zahl und Tiefe der Probleme, die die Welt heute erschüttern - von der Umweltkatastrophe bis zur Krise der Demokratie - erfordern vielleicht, dass die Sozialwissenschaften über die Ebene der Analyse hinausgehen. Wie aber könnten/sollten sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in die Gesellschaft einbringen und eine politischere Rolle übernehmen? Das Nachdenken über diese Fragen hat mich während meines Studiums und meiner Forschungstätigkeit sehr beschäftigt. Diese führten mich an verschiedene Orte in Europa (Turin, Paris, Tübingen, Berlin, Genf, Bremen und Oxford) und brachten mich dazu, mich mit verschiedenen Disziplinen (Wirtschaft, Politikwissenschaft, Soziologie und Philosophie) auseinanderzusetzen.

3 Dinge, die mich einzigartig machen:

  1. Ich lese und höre gerne den Geschichten von Menschen zu
  2. Ich bin einfühlsam
  3. Ich möchte soziale Gerechtigkeit in ihrer Komplexität verstehen und - wenn möglich - fördern

3 Dinge, die ich lerne:

  1. Meine Forschung in einen Dialog mit der Gesellschaft einzubringen
  2. Politisch engagierter zu sein
  3. Gängige Sichtweisen zu hinterfragen

Woran ich derzeit am IASS arbeite:

Ich bin Affiliate Scholar am IASS und forsche hier zum Schwerpunktthema Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit. Mein Projekt befasst sich mit dem Dilemma zwischen grünem Wachstum und sozial-ökologischer Transformation, den Auswirkungen des sozial-ökologischen Wandels auf die Arbeitswelt und den Wohlfahrtsstaat sowie der Rolle von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bei der gemeinsamen Erarbeitung ökosozialer Maßnahmen mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Mehr zum IASS-Schwerpunktthema 2022, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit

Francesco auf ResearchGate: https://www.researchgate.net/profile/Francesco-Laruffa

Neuen Kommentar schreiben

Hier ist nur eine externe URL zulässig, z.B. http://example.com
X
t
r
4
6
u
R
2
B
T
Bitte geben Sie die Zeichenfolge ohne Leerzeichen ein.