Headline: Argumentatives Rollenspiel im Friedrichshainer Südkiez

Was? Die Idee von „Kiezblocks“ ist es, Kieze wieder lebendiger zu machen. Ruhiger, ohne motorisierten Durchgangsverkehr, sicherer für Radfahrende, Fußgängerinnen, Fußgänger und spielende Kinder, attraktiver durch mehr Möglichkeiten zum Verweilen. Der „Kiezblock Ostkreuz“ hat hier bereits einen Kiezblock-Antrag erarbeitet. Um die Umsetzung greifbarer zu machen und weiter zu denken, möchten das IASS und Partner gemeinsam mit Anwohnerinnen, Anwohnern und Gewerbetreibenden des Kiezes, sowie mit einigen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung in einem argumentativen Rollenspiel mit anschließendem Erfahrungs-Austausch möglichst verschiedenen Meinungen zu dem Thema Kiezblock eine Stimme geben. Allerdings wird im Spiel nicht die eigene Meinung vertreten, sondern die einer zugewiesenen Rolle. Die Organisatoren erhoffen sich so einen spannenden und spielerischen Austausch und ein neues Verständnis für unterschiedliche Perspektiven. In der Auswertung ergeben sich neue Impulse für den Kiez.

Wo? Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Anmeldung bitte per E-Mail an nicolina.kirby@iass-potsdam.de

Wann? 04.12.21, 13 bis 16 Uhr & 08.12.21, 18 bis 21 Uhr

Wer lädt ein? IASS & Changing Cities, sowie Architektin Dr. Gloria Gaviria und bildende Künstlerin Susanne Bosch, PhD (die Spielentwicklerinnen).

Wer soll teilnehmen? Pro Veranstaltung 12 TN aus der Nachbarschaft.

Sonstiges: Die Veranstaltung findet in „2G+“ statt.