Headline: IASS schreibt Klaus Töpfer Sustainability Fellowship 2020 aus

Auf in die zweite Runde: Das IASS schreibt das Klaus Töpfer Sustainability Fellowship 2020 aus. Mit dem Stipendium möchte das Institut besonders Personen auszeichnen, die wie der IASS-Gründungsdirektor Klaus Töpfer Wissenschaft und Politik zusammendenken. Kandidatinnen und Kandidaten nicht nur aus der Wissenschaft, sondern auch der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und dem Kunstbereich sind bis 24. Februar zur Bewerbung aufgefordert.

IASS-Gründungsdirektor Klaus Töpfer im November 2019 mit der ersten Inhaberin des Klaus Töpfer Sustainability Fellowship, der Gesundheitsexpertin Nicole de Paula.
IASS-Gründungsdirektor Klaus Töpfer im November 2019 mit der ersten Inhaberin des Klaus Töpfer Sustainability Fellowship, der Gesundheitsexpertin Nicole de Paula. IASS/Rolf Schulten

Das Fellowship ist eingebettet in die Arbeit und Infrastruktur des IASS und bietet die Möglichkeit, mit einem hohen Maß an Gestaltungsspielraum an gesellschaftlichen Debatten zur Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien teilzunehmen und eigene Akzente zu setzen. Das IASS stellt für das einjährige Fellowship ein Stipendium sowie bis zu 50.000 Euro an Sachmitteln zur Verfügung.

Das Fellowship wird national und international mit einem Aufruf zur Nominierung ausgeschrieben. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission. Der vollständige Aufruf findet sich hier.

Das Fellow-Programm des IASS