Headline: Die Demokratisierung der Eurozone

Die Europawahlen 2019 und die Farce des angekündigten, aber nicht umgesetzten Spitzenkandidatenprinzips haben den Versuchen einen tiefen Schlag versetzt, die Legitimität des Europaparlaments zu erhöhen und damit die Demokratisierung der EU voranzutreiben. Dem Europäischen Parlament Haushaltssouveränität über OBFAs zuzusprechen, wäre ein effektiver Weg, um das Parlament innerhalb des europäischen Institutionengefüges zu stärken, finden Andrei Guter-Sandu und Steffen Murau.

Publikationsjahr
2020
Publikationstyp
Gastbeitrag
Zitation

Guter-Sandu, A., & Murau, S. (2020). Die Demokratisierung der Eurozone. Wirtschaftswoche online, 14.10.2020.

Beteiligte Mitarbeiter
Beteiligte Projekte
Systemische Risiken