Headline: Risiko-Governance: Ein neuer Ansatz zur Analyse und zum Management komplexer Risiken

Das Konzept der Risiko Governance beschreibt einen integrativen Ansatz zum Umgang mit Risiken, insbesondere wenn diese als simpel, komplex, unsicher oder mehrdeutig beschrieben werden können. Das Konzept fügt zusammen was zuvor meist getrennt betrachtet wurde, insbesondere das Risiko Management, die Risikokommunikation sowie das Risiko Assessment. Nach einer Einführung in die Risikowahrnehmung und der Darstellung des Bedarfs eines integrativen Ansatzes der Risiko Governance wird der Ansatz selbst dargestellt. Dabei wird insbesondere auf die Phasen des Pre-Assessment, Risk Appraisal, Risk Evaluation and Characterization, Risk Management und Risikokommunikation eingegangen.

Publikationsjahr
2018
Publikationstyp
Monographien und Sammelwerke
Zitation

Sellke, P., Renn, O. (2018): Risiko-Governance: Ein neuer Ansatz zur Analyse und zum Management komplexer Risiken. - In: Mayerl, J., Krause, T., Wahl, A., Wuketich, M. (Eds.), Einstellungen und Verhalten in der empirischen Sozialforschung: Analytische Konzepte, Anwendungen und Analyseverfahren, Wiesbaden : Springer VS, p. 97-125.DOI: http://doi.org/10.1007/978-3-658-16348-8_5

DOI
10.1007/978-3-658-16348-8_5 10.1007/978-3-658-16348-8
Beteiligte Mitarbeiter
Beteiligte Projekte
Energy Transformation Systemische Risiken