Headline: An den Grenzen der Bürgerbeteiligung: Informelle dialogorientierte Bürgerbeteiligung im Netzausbau der Energiewende

Die Energiewende ist eines der ambitioniertesten politischen Transformationsvorhaben in der bundesdeutschen Geschichte (Ethikkommission Sichere Energieversorgung 2011). Die Systemtransformation ist eng verknüpft mit dem zeitlich darauf abgestimmten Um- und Ausbau der Stromnetzarchitektur. Der Trassenausbau gilt als Flaschenhals der Energiewende, er schafft die Voraussetzung zur Marktintegration der Erneuerbaren Energien (bdew, 2012; Schlacke und Kröger 2013).

Publikationsjahr
2018
Publikationstyp
Monographien und Sammelwerke
Zitation

Kamlage, J.-H., Richter, I., Nanz, P. (2018): An den Grenzen der Bürgerbeteiligung: Informelle dialogorientierte Bürgerbeteiligung im Netzausbau der Energiewende. - In: Holsten, L., Radtke, J. (Eds.), Handbuch Energiewende und Partizipation, Wiesbaden : Springer VS, p. 627-642.DOI: http://doi.org/10.1007/978-3-658-09416-4_38

DOI
10.1007/978-3-658-09416-4_38
Beteiligte Mitarbeiter
Beteiligte Projekte
Governance und Partizipation