Headline: Eine starke Energieagenda für die G20

Deutschland übernimmt 2017 die G20-Präsidentschaft. Der Bundesregierung bietet sich damit die Chance, die Energieagenda der Gruppe der 20 führenden Industrie- und Schwellländer gezielt zu gestalten. Die deutsche G20-Präsidentschaft sollte sich möglichst ambitionierte Ziele setzen.

Publikationsjahr
2016
Publikationstyp
IASS Policy Briefs
Zitation

Röhrkasten, S., Kraemer, R. A., Quitzow, R., Renn, O., Thielges, S. (2016): Eine starke Energieagenda für die G20. - IASS Policy Brief, 2016, 5.DOI: http://doi.org/10.2312/iass.2016.028

DOI
10.2312/iass.2016.028
Links
http://publications.iass-potsdam.de/pubman/item/escidoc:1870889:8/component/esc…
Beteiligte Mitarbeiter
Beteiligte Projekte
Globale Energiewende Wege zu einer nachhaltigen Energieversorgung