Dr. Thomas Bruhn

Dr. Thomas Bruhn

Senior Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Thomas Bruhn ist Physiker und arbeitet seit 2012 transdisziplinär am IASS. Dabei beschäftigte er sich zunächst mit Climate Engineering und CO2-Recycling. Seit 2016 leitet er gemeinsam mit Dr. Zoe Lüthi das Projekt AMA (A Mindset for the Anthropocene) zu der Frage, auf welche Weise die Kultivierung innerer Haltungen wie Achtsamkeit und Mitgefühl zum Wandel zur Nachhaltigkeit beitragen kann. Seit 2017 arbeitet er zudem zu kollektivem Lernen und Ko-Kreativität im Kontext politischer Entscheidungsprozesse für Nachhaltigkeit. Sein Hauptanliegen ist es, Akteure aus unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen zusammenzuführen, um in reflexiven Prozessen gemeinsame Perspektiven und Handlungspfade für eine kontextspezifische Umsetzung konkreter Nachhaltigkeitsanliegen zu entwickeln.

Vor seiner Zeit am IASS forschte er im Bereich der Halbleiternanomaterialien in Berlin, Rom und Marseille. Als Moderator/Facilitator leitet er regelmäßig Gruppenprozesse in der Tradition des Art-of-Hosting und Design Thinking. Thomas Bruhn ist u.a. Mitglied im ThinkTank30 (tt30) des Club of Rome sowie der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) und Vorstandsmitglied der Stiftung Weltvertrag.