NEWS

Wir wissen seit langem, dass unsere CO2-Emissionen zu hoch sind, dass wir zu viele...
Die Entwicklung von Hochleistungsnetzen, die einen steigenden Anteil erneuerbarer...
Die Ozeane sind eine tragende Säule für das ökologische Gleichgewicht der Erde...
Brasilien hat in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte in der Bekämpfung der Armut...
Der Übergang ins Zeitalter der erneuerbaren Energien stellt auch an die Wissenschaft besondere...
Die Völkerrechtlerin Dr. Birgit Lode vom IASS ist für zwei Jahre in den Lenkungsausschuss...
Wer durch die Straßen von Kathmandu geht, kann die Luftverschmutzung...
Handys sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Aber wie viele Stoffe stecken...
Forscher des IASS haben die Luftqualität in Berlin kürzlich aus einer neuen Perspektive...
Die Versprechungen waren groß beim UN-Umweltgipfel von Rio de Janeiro im Jahr 1992. Mit der...
Die meisten Technologien der Stromerzeugung verbrauchen viel Wasser – angefangen bei...

DOSSIERS - FORSCHUNG IM FOKUS

Supraleitung

Der Ausbau erneuerbarer Energiequellen wird in den kommenden Jahrzehnten entscheidend dazu beitragen, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und unser Energiesystem nachhaltiger zu gestalten. Allerdings wird Strom aus erneuerbaren Energien vor allem dort erzeugt, wo diese reichlich vorhanden sind: Windenergie auf dem offenen Meer und Solarenergie in sonnenreichen Gegenden – weit entfernt also von den Verbrauchszentren. Daher macht der Ausbau der erneuerbaren Energien die Verlegung neuer Leitungen nötig. In Deutschland ist die Erweiterung der Stromnetze eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende. Mehr

Climate Engineering

Zwar gibt es noch Hoffnung, dass die Risiken des Klimawandels durch eine Reduktion des Treibhausgasausstoßes begrenzt werden können, doch die Zeit wird knapp. Das Bewusstsein, dass heute die Weichen für die künftige Entwicklung des Klimas gestellt werden, hat Forderungen nach der Erforschung von direkten Eingriffen ins Klimasystem laut werden lassen. Diese werden als „Climate Engineering“ oder „Geoengineering“ bezeichnet. Beide Begriffe beschreiben ein breites und großenteils hypothetisches Spektrum von Ansätzen, das Klima zu manipulieren. Ziel ist es, einige der Auswirkungen des Klimawandels abzuschwächen oder zu verhindern – vor allem die globale Erwärmung und die damit verbundenen Folgen. Mehr

PUBLICATIONS

The Scores at Half Time

An update on the international discussions on the governance of marine biodiversity in areas beyond national jurisdiction
Mehr

The End of Poverty

Ending world poverty is the major goal of the international community. Various declarations of the United Nations have called for an end to poverty...
Mehr

CO₂ als Wertstoff? (2/2014)

Kohlenstoff-dioxid (CO₂) wird vornehmlich als klimaschädliches Treibhausgas wahrgenommen. In CO₂ steckt aber auch Kohlenstoff (C), der Grundstoff allen organischen Lebens...
Mehr

Increasing Integration in Global Climate Governance - The Climate and Clean Air Coalition

An international effort to maximise the benefits of swift action on SLCPs
Mehr

EVENTS

19.04.2015 to 23.04.2015

“The Substance of Transformation”: Global Soil Week 2015

Focussing on the theme of “Soil. The Substance of Transformation”, the third Global Soil Week will take place in Berlin...
Mehr

16.10.2014 to 08.12.2014

EIN BERICHT – Abschlussprogramm des Anthropozän-Projektes im HKW

Seit Anfang 2013 und noch bis Dezember 2014 steht das Haus der Kulturen der Welt (HKW) unter dem Signum des Anthropozäns...
Mehr

SCIENCE CINEMA

Let's Talk About Soil - German

Wiedergabe

Banditen in Air City - Beitrag für Fast Forward Science 2014

Wiedergabe

Klima nach Maß? (Fast Forward Science 2014)

Wiedergabe