NEWS

Jes Weigelt zum Vorsitzenden der European Soil Partnership gewählt ©FAO
Böden sind die Grundlage unserer Ernährung, der Lebensraum für zahlreiche Organismen und...
Das Meereis in der Arktis schmilzt seit einigen Jahren schneller als zuvor. (c) Karsten Häcker
Die Arktis ist tiefgreifenden Veränderungen und Umwälzungen ausgesetzt, da sie...
Global Soil Week 2013, (c) Piero Chiussi (Agentur StandArt)/IASS
Im Internationalen Jahr des Bodens der Vereinten Nationen veranstaltet das IASS die...
Bull-Ringofen in Bhaktapur (c) Birgit Lode
Die Himalaya-Region ist seit einigen Jahrzehnten besonders vom Klimawandel und...
Diskussion juristischer Dokumente in Bangladesch. Die illegale Eintragung von Landrechten ist ein verbreitetes Problem. © Judith Rosendahl
Durch den weltweit steigenden Rohstoffbedarf und klimatische Veränderungen...
Wie soll der Strommarkt weiterentwickelt werden? Welche Anreize sollten...
Die Technologieentwicklung und der Kapazitätsaufbau erneuerbarer Energien werden...
Der Wirtschaftswissenschaftler Philipp Lepenies, Senior Fellow am IASS, ist in den...
Im September trifft sich die internationale Gemeinschaft in New York, um Ziele...
Was können wir von der Klimakonferenz in Paris (COP 21) Ende dieses Jahres erwarten?
Seit der Atmosphärenchemiker Paul Crutzen vor rund 15 Jahren den Begriff „Anthropozän“...
Wir wissen viel über den Klimawandel und seine Ursachen. Warum nur ändert sich...

DOSSIERS - FORSCHUNG IM FOKUS

Luftverschmutzung und Klimawandel

Luftverschmutzung und Klimawandel sind eng verknüpft. Die Hauptursachen von CO2-Emissionen – der Abbau und das Verbrennen von fossilen Energieträgern – sind nicht nur am Klimawandel wesentlich beteiligt, sondern produzieren auch große Mengen an Luftschadstoffen. Zudem tragen zahlreiche Luftschadstoffe, die negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Ökosysteme haben, auch zum Klimawandel bei. Mehr

Supraleitung

Der Ausbau erneuerbarer Energiequellen wird in den kommenden Jahrzehnten entscheidend dazu beitragen, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und unser Energiesystem nachhaltiger zu gestalten. Allerdings wird Strom aus erneuerbaren Energien vor allem dort erzeugt, wo diese reichlich vorhanden sind: Windenergie auf dem offenen Meer und Solarenergie in sonnenreichen Gegenden – weit entfernt also von den Verbrauchszentren. Daher macht der Ausbau der erneuerbaren Energien die Verlegung neuer Leitungen nötig. In Deutschland ist die Erweiterung der Stromnetze eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende. Mehr

Climate Engineering

Zwar gibt es noch Hoffnung, dass die Risiken des Klimawandels durch eine Reduktion des Treibhausgasausstoßes begrenzt werden können, doch die Zeit wird knapp. Das Bewusstsein, dass heute die Weichen für die künftige Entwicklung des Klimas gestellt werden, hat Forderungen nach der Erforschung von direkten Eingriffen ins Klimasystem laut werden lassen. Diese werden als „Climate Engineering“ oder „Geoengineering“ bezeichnet. Beide Begriffe beschreiben ein breites und großenteils hypothetisches Spektrum von Ansätzen, das Klima zu manipulieren. Ziel ist es, einige der Auswirkungen des Klimawandels abzuschwächen oder zu verhindern – vor allem die globale Erwärmung und die damit verbundenen Folgen. Mehr

PUBLICATIONS

Unkonventionelles Erdgas (3/2014)

Ein Überblick über die wichtigsten Erd- gasvorkommen: Geologie, Technologien und Umweltrisiken.
Mehr

Procedural Governance of Field Experiments in Solar Radiation Management

A reflection on the workshop "Understanding Process Mechanisms for the Governance of SRM Field Experiments"
Mehr

Pro-poor Resource Governance under Changing Climates

Addressing vulnerabilities in rural Bangla- desh, Bolivia, Brazil, Burkina Faso, Ecuador and India
Mehr

Der EEG-Fonds

IASS Study zur Finanzierung der Energiewende
Mehr

Regional Disparities in Solar Radiation Management Impacts

A contribution to the study of climate engineering (geo- engineering)
Mehr

Die Schöpfung im Anthropozän

Ein Thesenpaper für das Kommu-nikationsprojekt "Paradise reloaded? Die Schöpfung im Anthropozän"
Mehr

IASS BLOG

Interview: Norbert Kopytziok über den Weg zur „klimaneutralen“ Universität

Deutschland hat das Ziel, bis 2020 mindestens 40 Prozent der Emissionen gegenüber 1990 zu reduzieren, bis 2050 sollen es 80 bis 95 Prozent sein.

Read More
Wasser-Energie-Nexus: Integrierte Lösungen gesucht

Heute ist Weltwassertag. Dieses Jahr steht er unter dem Motto „Wasser und nachhaltige Entwicklung“. Denn das Jahr 2015 soll ein Meilenstein für nachhaltige Entwicklung werden.

Read More

EVENTS

20.04.2015

IASS Initiates Critical Dialogues Series on Sustainable Urbanisation

The IASS is initiating and facilitating a Series of Critical Dialogues on the practicalities of implementing the new urban...
Mehr

13.05.2015

Workshop: Living Labs – a Tool for Transformation in the Ground

This year sees the start of a new development and sustainability agenda. The United Nations...
Mehr

15.04.2015 bis 16.04.2015

Expert Workshop: Deep-Sea Mining: an uncertain future?

This collaborative invitation-only expert meeting is part of the IASS deep-sea mining (DSM) project, which was launched at the 2014 Potsdam Ocean Governance Workshop.
Mehr

14.04.2015

Arctic Discussion Series Event on “Advancing Arctic Sustainability”

The IASS in cooperation with its partners will hold the second event in the Arctic Discussion Series on "Achievements...
Mehr

19.04.2015 bis 23.04.2015

“The Substance of Transformation”: Global Soil Week 2015

Focussing on the theme of “Soil. The Substance of Transformation”, the third Global Soil Week will take place in Berlin...
Mehr

SCIENCE CINEMA

Let's Talk About Soil - German

Wiedergabe

Banditen in Air City - Beitrag für Fast Forward Science 2014

Wiedergabe

Klima nach Maß? (Fast Forward Science 2014)

Wiedergabe