BMZ-Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel sprach über das deutsche Engagement für den Schutz der Meere. © IASS/Thomas Ecke
Der Schutz der Biodiversität der Meere, ihre nachhaltige Nutzung und die gerechte ...
Kleiner Umfang, große Mengen Strom – ein supraleitendes Kabel. © RTE- Frédéric Lesur
Europäische Wissenschaftler testen zurzeit im Rahmen des EU-finanzierten ...
(c) iStock/Pedrag Vuckovic
Die Rolle von Städten im Kohlenstoffkreislauf gewinnt an Bedeutung, wie eine ...
Mehr als 300 Konferenzteilnehmer diskutierten auf Einladung des Bundeslandwirtschaftsministeriums und des IASS über die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele. © Piero Chiussi/IASS
Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung haben sich die Vereinten Nationen ...
17 Ziele, 169 Unterziele: Die im Dezember 2015 von den Vereinten Nationen ...
istock/Viorika
In den letzten Jahren wurde mit zunehmender Intensität die umstrittene Idee des Solar ...
(c) IASS/Norbert Michalke
Das IASS hat die Ausschreibung für eines der vier Kopernikus-Forschungsprojekte gewonnen,...
Patrizia Nanz (rechts) erhielt ihre Ernennungsurkunde von der brandenburgischen Forschungsministerin Martina Münch. ©MWFK
Mit dem Schwerpunkt der wissens- und forschungsbasierten Transformation für ...
Berlin und andere zentraleuropäische Städte könnten in Zukunft vermehrt Hoch-Ozon-Ereignisse erleben. © istock/KerstinWaurick
In weiten Teilen Mitteleuropas gehen extreme Ozonereignisse mit höheren ...
2015 wurden auf der Erde die wärmsten Oberflächentemperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen 1880 gemessen, wie unabhängige Analysen durch die NASA und die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) zeigen. © NASA Goddard Space Flight Center, CC BY 2.0
Das Unbeherrschbare vermeiden und das Unvermeidliche beherrschen – selbst ...
Wind- und Sonnenenergie sind auf dem Vormarsch. (c) istock/vencavolrab
Die deutsche Energiewende hat internationale Signalwirkung. Das weltweite ...
Rathaus Potsdam (c) istock/typo-graphics
In Potsdam darf keine Stimmung gegen Fremde und Schutzsuchende wachsen ...

DOSSIERS - FORSCHUNG IM FOKUS

Die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs)

Es ist eine entscheidende Weichenstellung: Ende September 2015 haben die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen die nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals – SDGs) verabschiedet, um eine globale Transformation hin zu mehr Nachhaltigkeit einzuleiten. Die nachhaltigen Entwicklungsziele sind umfassender als ihr Vorgänger, die acht Millenniumsentwicklungsziele, die oft dafür kritisiert wurden, dass die ökologische Dimension von Nachhaltigkeit nicht ausreichend berücksichtigt beziehungsweise nur isoliert betrachtet wurde. Oberstes Ziel bleibt die Bekämpfung der Armut. Mehr

CO₂: Vom Abfall zum Rohstoff

Die Wirtschaftsweise und das Konsumverhalten in entwickelten Ländern basieren gegenwärtig vor allem auf der Nutzung fossiler Rohstoffe, deren Abgase maßgeblich für den vom Menschen verursachten Klimawandel verantwortlich sind. Die Vermeidung von Kohlenstoffdioxid-Emissionen ist und bleibt die wichtigste Maßnahme, um die menschlichen Auswirkungen auf das Klima zu reduzieren. Zusätzlich kann es jedoch sinnvoll sein, das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid (CO2) als eine Kohlenstoffquelle zu betrachten. Seit einigen Jahren erforschen Wissenschaftler die sogenannten „Carbon Capture and Utilisation (CCU)“-Technologien. Deren Ziel ist es, das in Abgasen enthaltene CO2 für die Industrie als Rohstoff wieder nutzbar zu machen. Mehr

Nachhaltige Zukunft der Arktis: Eine regionale und globale Herausforderung

Die Temperaturen in der Arktis steigen derzeit doppelt so schnell wie in den meisten anderen Regionen des Planeten – ein Phänomen, das sich im Laufe der letzten Jahrzehnte am auffälligsten an der schwindenden Ausdehnung und dem schrumpfenden Volumen der arktischen Meereisdecke gezeigt hat. Die Prozesse, die sich zurzeit in der Arktis vollziehen, sind eingebettet in klimatische, wirtschaftliche, juristische und gesellschaftliche Systeme und Prozesse, die weit über den nördlichen Polarkreis hinausreichen.

Mehr

Luftverschmutzung und Klimawandel

Luftverschmutzung und Klimawandel sind eng verknüpft. Die Hauptursachen von CO2-Emissionen – der Abbau und das Verbrennen von fossilen Energieträgern – sind nicht nur am Klimawandel wesentlich beteiligt, sondern produzieren auch große Mengen an Luftschadstoffen. Zudem tragen zahlreiche Luftschadstoffe, die negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Ökosysteme haben, auch zum Klimawandel bei. Mehr

Supraleitung

Der Ausbau erneuerbarer Energiequellen wird in den kommenden Jahrzehnten entscheidend dazu beitragen, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und unser Energiesystem nachhaltiger zu gestalten. Allerdings wird Strom aus erneuerbaren Energien vor allem dort erzeugt, wo diese reichlich vorhanden sind: Windenergie auf dem offenen Meer und Solarenergie in sonnenreichen Gegenden – weit entfernt also von den Verbrauchszentren. Daher macht der Ausbau der erneuerbaren Energien die Verlegung neuer Leitungen nötig. In Deutschland ist die Erweiterung der Stromnetze eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende. Mehr

Climate Engineering

Zwar gibt es noch Hoffnung, dass die Risiken des Klimawandels durch eine Reduktion des Treibhausgasausstoßes begrenzt werden können, doch die Zeit wird knapp. Das Bewusstsein, dass heute die Weichen für die künftige Entwicklung des Klimas gestellt werden, hat Forderungen nach der Erforschung von direkten Eingriffen ins Klimasystem laut werden lassen. Diese werden als „Climate Engineering“ oder „Geoengineering“ bezeichnet. Beide Begriffe beschreiben ein breites und großenteils hypothetisches Spektrum von Ansätzen, das Klima zu manipulieren. Ziel ist es, einige der Auswirkungen des Klimawandels abzuschwächen oder zu verhindern – vor allem die globale Erwärmung und die damit verbundenen Folgen. Mehr

PUBLICATIONS

Solar Radiation Management: Foresight for Governance

Report addresses the emerging debate regarding the governance of SRM.
Mehr

Die Zukunft der Energieversorgung in Afrika

Potenzial- abschätzung und Entwicklungs- möglichkeiten erneuerbarer Energien
Mehr

Secure and Sustainable Energy in a Water-Constrained World

Recommen-dations for political decision-makers
Mehr

Bürgerbeteiligung in der Energiewende

Zehn Thesen zu Etablierung und Heraus-forderungen
Mehr

CO₂-Recycling – Option für Politik und Gesellschaft?

Zwölf Thesen zur Bedeutung von CCU-Techno-logien
Mehr

IASS BLOG

Vom gesellschaftlichen Nutzen Erneuerbarer Energien

Beeindruckende technologische Innovationen und Kostensenkungen in den vergangenen Jahren haben weltweit den Blick auf erneuerbare Energien grundsätzlich verändert: In immer mehr Ländern rücken ern

Read More
Bundesländer machen Bürgerbeteiligung bei Wind verpflichtend – Teil 1

Am 20.04.2016 hat das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern das sogenannte „Bürger- und Gemeindenbeteiligungsgesetz“ zur Steigerung der Akzeptanz und lokalen Wertschöpfung bei neuen Windenergieanlagen

Read More

EVENTS

03.06.2016

Cinéscience im Institut français Berlin

Zur „Nacht der Ideen“ laden ARTE und die Wissenschaftsabteilung der Französ

Mehr

16.06.2016

Empowering the Poor: Session at the European Development Days in Brussels

Bridging the gap between local realities and the level of ambition enshrine

Mehr

02.06.2016

Wer profitiert von der Energiewende? Podiumsdiskussion mit Ortwin Renn

In einer Veranstaltungsreihe von Cicero und der RWE Stiftung steht am 2. Juni die Energiewende im Mittelpunkt.
Mehr

31.05.2016 bis 02.06.2016

Schülerakademie zur Aktionswoche Nachhaltigkeit (am 31. Mai und am 2. Juni)

Böden sichern unser Leben und unseren Lebensstandard.

Mehr

SCIENCE CINEMA

Better Save Soil

Wiedergabe

Let's Talk About Soil - German

Wiedergabe

Banditen in Air City - Beitrag für Fast Forward Science 2014

Wiedergabe

Klima nach Maß? (Fast Forward Science 2014)

Wiedergabe