Forschen für die Nachhaltigkeit: Vom Wissen zur Tat

Auf unserem Weg in eine nachhaltige Gesellschaft stehen wir vor epochalen Herausforderungen. Dazu gehören die Folgen des Klimawandels und die zunehmenden Bedürfnisse einer wachsenden Weltbevölkerung, die immer mehr Ressourcen und Energie verzehrt. Das Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam erforscht transdisziplinär und mit internationalen Partnern, welche zukunftsweisenden Lösungsansätze aussichtsreich sind. Weiterlesen

Aktuelles

Der Klimawandel ist nur einer von vielen Faktoren, der für die Zukunft der Rohstoffgewinnung in der russischen Arktis und die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen in der Region entscheidend … Weiterlesen
Die Anmeldung und Registrierung für die Climate Engineering Conference 2014 (CEC14): Critical Global Discussions, die vom 18. bis 21. August 2014 in Berlin stattfindet, ist ab sofort möglich.Wir … Weiterlesen
Der Strategiebeirat des IASS begrüßte bei seiner Sitzung am 27. März sein neues Mitglied, den ehemaligen Bischof, Prof. Dr. Wolfang Huber. Er wurde am 6. März durch die Mitgliederversammlung des … Weiterlesen
Bereits zum achten Mal findet die didactica, Europas größte Bildungsmesse, 2014 statt. Rund 900 Aussteller präsentieren vom 25. bis 29. März in Stuttgart ihre Fortbildungsprogramme. Mit dabei ist … Weiterlesen
Der wachsende Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung erfordert einen signifikanten Ausbau des Stromnetzes. Die Orte, an denen Energie aus erneuerbaren Quellen wie Wind, Sonne oder … Weiterlesen
In Anwesenheit der EU-Umweltminister hat IASS-Exekutivdirektor Klaus Töpfer die europäische HOPE Konferenz - Healthy Oceans – Productive Ecosystems eröffnet, die vom 3. – 4. März in Brüssel … Weiterlesen

Forschungscluster

Globaler Gesellschaftsvertrag für Nachhaltigkeit (GCS)

Direktor: Prof. Dr. Klaus Töpfer - Das Cluster GCS erforscht die für eine nachhaltige Gesellschaft notwendigen sozialen und politischen Veränderungen. Schwerpunkte sind Sustainability Governance, Transformationsprozesse sowie Cultural Diversity und Sustainable Economic Activity.

Erdsystem, Energie und Umwelt (E³)

Direktor: Prof. Dr. Carlo Rubbia - E³ erforscht eine sichere, umweltverträgliche Energieversorgung. Themen sind Supraleiter für den Langstreckentransport, zukunftsweisende Technologien zur Energiegewinnung ohne CO₂-Emissionen, wie durch Sonnenkraftwerke, sowie die Nutzung von Kohlendioxid als Rohstoff.

Nachhaltige Interaktionen mit der Atmosphäre (SIWA)

Direktor: Prof. Dr. Mark Lawrence - SIWA erforscht, wie Einflüsse des Menschen auf die Atmosphäre - z.B. Luftverschmutzung und globale Erwärmung - verringert werden können. Schwerpunkte sind kurzlebige, klimaerwärmende Schadstoffe (SLCPs) sowie Implikationen und Risiken von Climate Engineering.