(c) istock/visdia
Sie unterstützen mit großer Mehrheit erneuerbare Energien, zeigen ...
Terrassen wie hier in der Forschungsregion Lushoto in Tansania sind eine Form des nachhaltigen Landmanagements. © Judith Rosendahl
Tansania und Malawi sind Agrarländer: Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung ...
Die Temperaturen in der Arktis steigen doppelt so schnell wie im weltweiten Durchschnitt. Die Auswirkungen sind bereits heute weltweit spürbar. © Kathrin Keil
Die Arktis galt lange Zeit als abgeschiedene, isolierte Region. In den letzten Jahren ...
(c) istock/fotokon
Der Wandel zu einer nachhaltigen Lebensweise ist nur möglich, wenn verschiedene ...
(c) istock/Xavier Marchant
UN-Mitgliedsstaaten, Wissenschaftler und Nichtregierungsorganisationen ...
Eine integrierte Betrachtung von Luftqualität und Klimawandel kann unbeabsichtigte Nebenwirkungen reduzieren und zusätzliche Vorteile für Umwelt und Wirtschaft schaffen. © istock/lovelyday12
Luftqualität und Klimawandel sind untrennbar verknüpft, von ihren Emissionsquellen ...
(c) FAO
Unter der Leitung von IASS-Wissenschaftlern ist ein neuer Leitfaden entstanden ...
Chatham House (Großbritannien) ist der Thinktank des Jahres 2016, während die Brookings ...
Gerade kommunale Unternehmen haben großes Potenzial, die lokale Energiewende gemeinsam mit Bürgern voranzubringen. © Timo Jaster/Stiftung Mitarbeit
Damit die Energiewende als Gemeinschaftswerk gelingen kann, ist das ...
Paul Crutzen © IASS; D. Ausserhofer
Die Idee, das Weltklima mit technischen Eingriffen zu steuern, ist schon einige ...
Das IASS begrüßt die vom Bundeskabinett beschlossene Neuauflage der ...
Die Flaggen der G20-Länder. (c) istock/idealistock
Die Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) ist für 82 Prozent ...

DOSSIERS - FORSCHUNG IM FOKUS

Das Pariser Abkommen und die globale Klimapolitik

Der gegenwärtig zu beobachtende Klimawandel wird zu einem großen Teil von Menschen verursacht. Vor allem die Emissionen aus der Verbrennung fossiler Stoffe wie Öl und Gas haben zu einem Anstieg der Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre geführt. Indikatoren des Klimawandels wie erhöhte Durchschnittstemperaturen, abschmelzende Gletscher und ein ansteigender Meeresspiegel haben verheerende Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Ein koordiniertes weltweites Handeln zum Klimaschutz ist daher notwendig. Mehr

Die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs)

Es ist eine entscheidende Weichenstellung: Ende September 2015 haben die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen die nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals – SDGs) verabschiedet, um eine globale Transformation hin zu mehr Nachhaltigkeit einzuleiten. Die nachhaltigen Entwicklungsziele sind umfassender als ihr Vorgänger, die acht Millenniumsentwicklungsziele, die oft dafür kritisiert wurden, dass die ökologische Dimension von Nachhaltigkeit nicht ausreichend berücksichtigt beziehungsweise nur isoliert betrachtet wurde. Oberstes Ziel bleibt die Bekämpfung der Armut. Mehr

CO₂: Vom Abfall zum Rohstoff

Die Wirtschaftsweise und das Konsumverhalten in entwickelten Ländern basieren gegenwärtig vor allem auf der Nutzung fossiler Rohstoffe, deren Abgase maßgeblich für den vom Menschen verursachten Klimawandel verantwortlich sind. Die Vermeidung von Kohlenstoffdioxid-Emissionen ist und bleibt die wichtigste Maßnahme, um die menschlichen Auswirkungen auf das Klima zu reduzieren. Zusätzlich kann es jedoch sinnvoll sein, das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid (CO2) als eine Kohlenstoffquelle zu betrachten. Seit einigen Jahren erforschen Wissenschaftler die sogenannten „Carbon Capture and Utilisation (CCU)“-Technologien. Deren Ziel ist es, das in Abgasen enthaltene CO2 für die Industrie als Rohstoff wieder nutzbar zu machen. Mehr

Nachhaltige Zukunft der Arktis: Eine regionale und globale Herausforderung

Die Temperaturen in der Arktis steigen derzeit doppelt so schnell wie in den meisten anderen Regionen des Planeten – ein Phänomen, das sich im Laufe der letzten Jahrzehnte am auffälligsten an der schwindenden Ausdehnung und dem schrumpfenden Volumen der arktischen Meereisdecke gezeigt hat. Die Prozesse, die sich zurzeit in der Arktis vollziehen, sind eingebettet in klimatische, wirtschaftliche, juristische und gesellschaftliche Systeme und Prozesse, die weit über den nördlichen Polarkreis hinausreichen.

Mehr

Luftverschmutzung und Klimawandel

Luftverschmutzung und Klimawandel sind eng verknüpft. Die Hauptursachen von CO2-Emissionen – der Abbau und das Verbrennen von fossilen Energieträgern – sind nicht nur am Klimawandel wesentlich beteiligt, sondern produzieren auch große Mengen an Luftschadstoffen. Zudem tragen zahlreiche Luftschadstoffe, die negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Ökosysteme haben, auch zum Klimawandel bei. Mehr

Supraleitung

Der Ausbau erneuerbarer Energiequellen wird in den kommenden Jahrzehnten entscheidend dazu beitragen, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und unser Energiesystem nachhaltiger zu gestalten. Allerdings wird Strom aus erneuerbaren Energien vor allem dort erzeugt, wo diese reichlich vorhanden sind: Windenergie auf dem offenen Meer und Solarenergie in sonnenreichen Gegenden – weit entfernt also von den Verbrauchszentren. Daher macht der Ausbau der erneuerbaren Energien die Verlegung neuer Leitungen nötig. In Deutschland ist die Erweiterung der Stromnetze eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende. Mehr

Climate Engineering

Zwar gibt es noch Hoffnung, dass die Risiken des Klimawandels durch eine Reduktion des Treibhausgasausstoßes begrenzt werden können, doch die Zeit wird knapp. Das Bewusstsein, dass heute die Weichen für die künftige Entwicklung des Klimas gestellt werden, hat Forderungen nach der Erforschung von direkten Eingriffen ins Klimasystem laut werden lassen. Diese werden als „Climate Engineering“ oder „Geoengineering“ bezeichnet. Beide Begriffe beschreiben ein breites und großenteils hypothetisches Spektrum von Ansätzen, das Klima zu manipulieren. Ziel ist es, einige der Auswirkungen des Klimawandels abzuschwächen oder zu verhindern – vor allem die globale Erwärmung und die damit verbundenen Folgen. Mehr

PUBLICATIONS

Saubere Luft zum Atmen – bis 2030?

Drei Empfehlungen für politische Entscheidungs-träger
Mehr

The Uncertain Climate Cost of Natural Gas

Assessment of methane leakage discrepancies in Europe, Russia and the US, and implications for sustainability
Mehr

Achieving the Sustainable Development Goal for the Oceans

Three key recommen- dations for achieving oceans sustainability.
Mehr

Bundesländer als Motor einer bürgernahen Energiewende?

Stand und Perspektiven wirtschaftlicher Bürgerbeteili- gung bei Wind- energie an Land
Mehr

CO2 als Wertstoff

Heraus- forderungen und Potenziale für die Gesellschaft
Mehr

IASS BLOG

Marshallplan mit Afrika: Wie kann Digitalisierung nachhaltig gestaltet werden?

„Wir brauchen (…) einen neuen Zukunftsvertrag Europas mit Afrika“ – dies ist die Kernbotschaft der am 18.

Read More
Reden, Vertrauen und Zeit: Wie wir Brücken schaffen zwischen Wissenschaft und Politik

Erst zwei Monate ist es her, dass ich auf das IASS-Gebäude zuging – erpicht darauf, praktische Erfahrung in der Forschung zu sammeln, aber ohne klare Vorstellung, was mich erwartete.

Read More

EVENTS

13.05.2017

Potsdamer Tag der Wissenschaften

Bereits zum fünften Mal findet am 13. Mai der Potsdamer Tag der Wissenschaften statt ...
Mehr

22.05.2017 bis 24.05.2017

Global Soil Week 2017

The Global Soil Week 2017 aims to contribute to the successful implementation of the Sustainable Development Goals (SDGs) ...
Mehr

12.04.2017

Erdgas – Brücke in eine kohlenstoffarme Zukunft?

Ob Stromerzeugung, Heizung oder Transport: Erdgas spielt in vielen Bereichen der Wirtschaft eine wichtige Rolle ...
Mehr

04.09.2017 bis 13.09.2017

Potsdam Summer School

Die Potsdam Summer School bringt herausragende Nachwuchswissenschaftler und Experten aus allen Teilen der Welt in Potsdam zusammen ...
Mehr

SCIENCE CINEMA

Better Save Soil

Wiedergabe

Let's Talk About Soil - German

Wiedergabe

Banditen in Air City - Beitrag für Fast Forward Science 2014

Wiedergabe

Klima nach Maß? (Fast Forward Science 2014)

Wiedergabe