Forschung

Das IASS fördert Wissenschaft und Forschung zur globalen Nachhaltigkeit. Hierzu engagiert sich das Institut in den folgenden Bereichen:

  • Inter- und transdisziplinäre Forschung zu Fragen der Nachhaltigkeit, insbesondere mit dem Ziel, Transformationsprozesse in Richtung Nachhaltigkeit zu verstehen und mitzugestalten
  • Unterstützung des Dialogs an den Schnittstellen von Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft
  • Bildung strategischer Partnerschaften innerhalb und außerhalb der akademischen Welt
  • Kommunikation der gewonnenen Erkenntnisse im Dialog mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie mit der breiten Öffentlichkeit über geeignete Kanäle und Medien
  • Einladungen an Experten innerhalb und außerhalb der Wissenschaft, um innovative Ideen zu verfolgen und um die strategischen Dialoge des IASS weiter zu unterstützen

Der Vorstand hat drei übergreifende Forschungsfragen formuliert, die die Arbeit des IASS in seiner zweiten Förderperiode (2017-2021) anleiten. Sie zielen auf drei Wissenskategorien ab:

  • Was sind die Charakteristika einer nachhaltigen Gesellschaft?
  • Welches Wissen wird benötigt, um Transformationsprozesse in Richtung Nachhaltigkeit zu verstehen, und wie kann benötigtes Wissen durch Zusammenarbeit von Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft co-generiert werden?
  • Welche Prozesse sind nötig (und wie können diese Prozesse gestaltet werden), um dieses Wissen effektiv bei der Ausarbeitung konkreter Transformationsprozesse in Richtung nachhaltigerer Gesellschaften anzuwenden?

Die Hauptausrichtungen und Strategien unserer Arbeit werden aktuell in 36 Forschungsprojekten (20 kernfinanzierte Projekte und 16 Drittmittelprojekte) umgesetzt:

  • Böden

    Böden bilden die Grundlage für über 95 Prozent der weltweiten Nahrungsproduktion. Sie beherbergen eine außerordentliche Vielfalt an Lebewesen und wirken durch die Fähigkeit zur Speicherung von Kohlenstoff der Erderwärmung entgegen. Versiegelung und Erosion zerstören jedes Jahr Milliarden…
  • Digitalisierung

    In den letzten Jahren ist die Digitalisierung in nahezu allen Wirtschafts- und Lebensbereichen allgegenwärtig geworden. Die mit ihr verbundenen Chancen und Risiken werden zunehmend in Medien, Politik und Gesellschaft diskutiert. Die Digitalisierung wird dabei häufig mit Herausforderungen in…
  • Energie

    Die Dekarbonisierung der Energieversorgung ist eine der wichtigsten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Der Energiesektor verursacht etwa zwei Drittel der globalen CO2-Emissionen. Der Ausbau einer kohlenstoffarmen Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen ist damit ein zentraler…
  • Governance

    Um die Umwelt und menschliche Lebenswelten nachhaltig zu gestalten, braucht es entsprechende Rahmenbedingungen. Diese werden zunehmend zwischen Politikern, Bürgern, Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Organisationen ausgehandelt.
     
    Das IASS untersucht und begleitet…
  • Klima & Luftqualität

    Seit dem Beginn der Industrialisierung hat sich der Ausstoß von Treibhausgasen durch den Menschen vervielfacht. Die CO2-Konzentration in der Atmosphäre ist heute deshalb rund 40 Prozent höher als um 1750. Wissenschaftlich gibt es inzwischen keinen Zweifel mehr, dass der Klimawandel und seine…

  • Ko-Kreation und zeitgemäße Politikberatung

    Der transdisziplinäre Ansatz des IASS fördert den Austausch zwischen Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft…

  • Narrative & Grundhaltungen

    Was verstehen Menschen unter Nachhaltigkeit? Wie setzen sich nachhaltigkeitsrelevante Verhaltensweisen durch, wenn es etwa um Ernährungsgewohnheiten oder Energiekonsum geht? Das Wissen um solche Treiber und Verstärker von nachhaltigen Verhaltensweisen und Lebensstilen ist für die Gestaltung…
  • Ozeane und Arktis

    Globale Veränderungsprozesse schaffen verschiedene Gefahren und Probleme für die Ozeane und für ganze Regionen wie die Arktis. Überfischung, Verschmutzung, Klimawandel und die Zerstörung natürlicher Lebensräume haben bereits fast die Hälfte der weltweiten Ozeane geschädigt. Wenn wir den…
  • Systemische Risiken

    In einer Welt, die an Komplexität zunimmt, sind Risiken immer schwerer prognostizierbar. Systemische Risiken haben mehrere Eigenschaften, die sie von „herkömmlichen Risiken“ unterscheiden: Sie sind hochkomplex, eng vernetzt mit anderen Risiken und strahlen auf unterschiedliche Wirtschafts-…
  • Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030

    Das IASS organisiert gemeinsam mit Partnern eine Wissenschaftsplattform zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele (kurz: SDGs) und zur Unterstützung der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Mit der Plattform will das Projekt die Nachhaltigkeitsziele stärker in die deutsche…

  • Zukünfte

    Die Zukunft ist allgegenwärtig. Sie begegnet uns in wissenschaftlichen Berechnungen und in Begründungen von Politikmaßnahmen, sie ist der Gegenstand von Versicherungspolicen und von Finanzprodukten. Zukunftsbezüge, also die vielfältigen Vergegenwärtigungen von Zukunft in der Gegenwart,…