Potsdam Summer School

Date: 
Mo, 09/04/2017 bis Mi, 09/13/2017

Die Potsdam Summer School bringt herausragende Nachwuchswissenschaftler und Experten aus der Industrie, dem öffentlichen Sektor und Nichtregierungsorganisationen aus allen Teilen der Welt zusammen. Ziel der Veranstaltung ist es, aktuelle und innovative Forschungsfragen rund um nachhaltige Entwicklung zu diskutieren, den internationalen Austausch anzuregen und den Aufbau von Netzwerken zu fördern.

Interaktiv und transdisziplinär

Mit der Potsdam Summer School 2017 wird die transdisziplinäre und interaktive Veranstaltungsreihe in der brandenburgischen Landeshauptstadt fortgesetzt. Die Forschungsfragen, die dabei diskutiert werden, orientieren sich am jeweiligen Schwerpunktthema, das jährlich wechselt. Im vergangenen Jahr stand der Umgang mit den Auswirkungen des Klimawandels im Mittelpunkt. Im Rahmen des Projekts gibt es Keynote Lectures, Diskussionsformate, Workshops und Exkursionen. Die Diskussionsergebnisse werden auf der Website www.potsdam-summer-school.org und via Social Media verbreitet. Auch über die Veranstaltung hinaus bleiben die Teilnehmer durch die gemeinsame Arbeit an wissenschaftlichen Beiträgen, Skype-Konferenzen und die Kontaktpflege auf wissenschaftlichen Veranstaltungen in regem Austausch. Damit wirkt die Summer School zugleich als ein wichtiger Initiator für neue Netzwerke unter jungen Wissenschaftlern.

Einzigartig in der Potsdamer Forschungslandschaft

Die Potsdamer Summer School findet seit 2014 jährlich statt und ist eine Initiative des IASS, des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung, des GeoForschungsZentrums Potsdam, des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, der Universität Potsdam und der Landeshauptstadt Potsdam. Mit ihrem umfassenden interdisziplinären Ansatz ist sie einzigartig in der Potsdamer Forschungslandschaft.

Laufzeit:

11/2016 bis 12/2017

Projektpartner:

AWI, GFZ, PIK, Universität Potsdam, Landeshauptstadt Potsdam

Themen:

Nachhaltige Entwicklung, Governance, politische Entscheidungsfindung, Partizipation, Beziehungen zwischen den Akteuren, Erdwissenschaften, Transdisziplinarität, Interdisziplinarität, Netzwerke, Nachwuchswissenschaftler,

Team:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Angela Borowski

Verantwortliche Direktoren: Prof. Dr. Mark Lawrence, Prof. Dr. Patrizia Nanz, Prof. Dr. Ortwin Renn