Headline: Strategien zur Reduktion von Lebensmittelverpackungen. Unverpackt-Konzepte, Mehrweg-Systeme und regionale Versorgungsstrukturen als Ansätze zur reduzierten Nutzung von Einweg-Plastikverpackungen

Der derzeit hohe Verbrauch an Plastikverpackungen stellt ein komplexes sozial-ökologisches Risiko dar. Am Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) haben Umweltpsychologinnen und -psychologen im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojektes ENSURE erforscht, wie eine Reduktion des individuellen Verbrauchs von Plastikverpackungen für Lebensmittel gefördert werden kann. Laut einer im ENSURE-Projekt durchgeführten repräsentativen deutschlandweiten Online-Befragung mit 1200 Teilnehmenden erleben 92 Prozent der Befragten Plastikmüll in der Umwelt als bedrohlich im Hinblick auf den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Trotz des hohen Problembewusstseins nimmt der Verbrauch an Verpackungen im Alltag weiterhin stetig zu: 2018 fielen in Deutschland über drei Millionen Tonnen Kunststoffverpackungsabfälle an, womit sich die Menge seit 1997 mehr als verdoppelt hat. Die Ergebnisse des ENSURE-Projektes zeigen, dass die Bereitschaft der Konsumentinnen und Konsumenten ihren Verbrauch an Plastikverpackungen zu reduzieren zwar gegeben ist, jedoch durch persönliche sowie strukturelle Barrieren behindert wird. Es bedarf politischen Handelns, um diese vielfältigen Barrieren abzubauen und die Konsumentinnen und Konsumenten in ihren Bemühungen zu unterstützen. Der vorliegende Policy Brief schlägt drei Strategien vor, die zur Reduktion des Verbrauchs von Verpackungen im Alltag beitragen. Auf den folgenden Seiten werden nach einer Vorstellung des Kontextes diese drei Empfehlungen ausführlicher erläutert. Im Fazit heben wir die Notwendigkeit eines systemischen Ansatzes zur Reduktion von Verpackungen hervor.

Publication Year
2021
Publication Type
IASS Policy Briefs
Citation

Wiefek, J., Michels-Ehrentraut, R., Stolberg, A., & Beyerl, K. (2021). Strategien zur Reduktion von Lebensmittelverpackungen. Unverpackt-Konzepte, Mehrweg-Systeme und regionale Versorgungsstrukturen als Ansätze zur reduzierten Nutzung von Einweg-Plastikverpackungen. IASS Policy Brief, 2021(3).

DOI
10.48481/iass.2021.025
Links
https://publications.iass-potsdam.de/rest/items/item_6001209_4/component/file_6…
Staff involved
Projects involved
Plastic: Social Perception and Behaviour Patterns