Headline: Gentechnische Anwendungen im Spiegel der nachhaltigen Entwicklung

Das Verhältnis von Gentechnik und Nachhaltigkeit ist von vielen Unsicherheiten und Unklarheiten geprägt. Die etablierte Strukturierung in ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit bietet sich an, um die wesentlichen Auswirkungen unterschiedlicher gentechnischer Anwendungen auf eine nachhaltige Entwicklung zu überprüfen und zu kategorisieren (Gottwald, 2011; Niggli, 2012; EASAC, 2013; Rösch et al., 2020). Vor allem geht es darum, die Ambivalenz gentechnischer Innovationen in Bezug auf ihre Nachhaltigkeitsbilanz aufzuzeigen. Aufgrund der Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten hängt es weitgehend von der jeweiligen Anwendung der Gentechnik als Querschnittstechnologie ab, ob und in welchem Maße nachhaltige Ziele erreicht werden können (Clément/Ajena, 2021). In den folgenden Abschnitten steht die Kompatibilität gentechnischer Anwendungen in Bezug auf die ökologische, ökonomische und soziokulturelle Komponente der Nachhaltigkeit im Vordergrund. Dabei geht es um eine Einordnung der Chancen und Risiken der Gentechnik im Zusammenhang mit den Zielen der Nachhaltigkeit, wie sie etwa in den von der UN verabschiedeten Sustainable Development Goals (SDGs) zum Ausdruck kommen (UN, 2019; One Planet Network, 2020: 67/73).

Publication Year
2021
Publication Type
Monographs and Edited Volumes
Citation

Renn, O. (2021). Gentechnische Anwendungen im Spiegel der nachhaltigen Entwicklung. In B. Fehse, F. Hucho, & S. Bartfeld (Eds.), Fünfter Gentechnologiebericht: Sachstand und Perspektiven für Forschung und Anwendung (pp. 480-503). Baden-Baden: Nomos.

Links
https://publications.iass-potsdam.de/rest/items/item_6001363_1/component/file_6…
Staff involved