Overline: Ausstellung
Headline: New Horizons II: Kunst in Brandenburg

Exponat Ausstellung New Horzons Kunst in Brandenburg Potsdam
Inna Perkas und IASS-Fellow Kat Austen stellen im Werkstatt-Projekt einen künstlerischen Dialog mit dem Exponat "Außenraum" dar, wobei sie von Austens Klangkunst-Projekt "This Land is not mine" zur nachhaltigen Transformation in der Lausitz ausgehen. IASS/ S. Letz

Unter dem Titel NEW HORIZONS II sind künstlerische Arbeiten, Projekte und Orte Brandenburger Künstlerinnen und Künstler zu sehen. Auch IASS-Fellow Kat Austen war Mitwirkende der zuvor geführten Werkstatt-Gespräche, aus denen heraus die Ausstellung entstanden ist.

Zusammen mit Künstlerin Inna Perkas entstand ein künstlerischer Dialog, der mit dem Exponat "Außenraum" in der Ausstellung zusehen ist. Es geht von Kat Austens Klangkunst-Projekt "This Land is not mine" zur nachhaltigen Transformation und zu kulturellen Identitäten in der Lausitz aus.

Auf dem Gelände der Cottbusser Universitätsbibliothek, einem S-förmig angelegten Glasgebäude der architekten Herzog und de Meuron, zeichnet Inna Perkas Abstraktes mit Graphitkreide auf eine Pergamentrolle als Reaktion auf Umgebung, Geräusche und das Wetter. Der Prozess wird von Kat Austen filmisch mit Bild und Ton eingefangen.

Sämtliche Ausstellungsbeiträge beschäftigen sich mit zentralen Themen- und Handlungsfeldern der Gegenwart - sei es vor Ort in den Regionen oder aus universellen Perspektiven, die weit über die Landesgrenzen hinausreichen wollen: Natur und Umwelt, Partizipation und Gemeinschaft, Geschichte und Erinnerung, Utopien und Visionen.

Die Ausstellung läuft noch bis 11. September 2021 in den Räumen des Brandenburgischen Verbands Bildender Künstlerinnen und Künstler, Charlottenstraße 122 in Potsdam.