Headline: Search

Crutzen +10: Reflecting upon 10 years of geoengineering research

The year 2016 marks the 10 year anniversary of Nobel laureate Paul Crutzen's seminal 2006 contribution on geoengineering, “Albedo enhancement by stratospheric sulfur injection: A contribution to solve a policy dilemma?” Crutzen’s paper in climatic change sparked an unprecedented surge of academic, public, and political interest in geoengineering.

Reflecting upon 10 Years of Geoengineering Research: Introduction to the Crutzen + 10 Special Issue

Ten years ago, Nobel laureate Paul Crutzen called for research into the possibility of reflecting sunlight away from Earth by injecting sulfur particles into the stratosphere. Across academic disciplines, Crutzen's intervention caused a surge in interest in and research on proposals for what is often referred to as “geoengineering” - an unbounded set of heterogeneous proposals for intentionally intervening into the climate system to reduce the risks of climate change.

Angekommen im Anthropozän – das IASS gratuliert Paul Crutzen zum 80. Geburtstag und ernennt ihn zum „Honorary Senior Fellow“

Nobelpreisträger Paul Crutzen und Eugene F. Stoermer gehören zu den Pionieren, welche ein neues Zeitalter beschrieben  haben – das Anthropozän, das Menschenzeitalter, in dem der Einfluss der Menschheit auf die Erde so groß geworden ist, dass dieser quasi eine eigene geologische Kraft darstellt. Die Eingriffe des Menschen in das Erdsystem führen beispielsweise zu Klimawandel und Meeresspiegelanstieg, einem rapiden Verlust von Biodiversität oder Böden. Paul Crutzen erkannte in diesen Eingriffen schon früh eine große Herausforderung für aktuelle und künftige Generationen.

10 Jahre Geoengineering-Forschung: Call for Papers für eine Sonderausgabe von Earth‘s Future

In das Jahr 2016 fällt der 10. Jahrestag des bahnbrechenden Beitrages des Nobelpreisträgers Paul Crutzen zum Thema Geoengineering, "Albedo enhancement by stratospheric sulfur injections: A contribution to resolve a policy dilemma?” In seinem Aufsatz merkte Crutzen an, dass Versuche, die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren und dadurch die Klima-Erwärmung zu begrenzen, „erschreckend erfolglos“ geblieben sind.