Verena van Zyl-Bulitta

Verena van Zyl-Bulitta

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Nach dem internationalen Management Studium an der IU Bruchsal mit Fokus auf Finance und System Dynamics und in Stellenbosch (Master by Research) zu quantitativem Finance (Strukturerkennung in Finanzzeitreihen), erweiterte sie ihr Fachgebiet und Werkzeugbox um Nachhaltigkeitswissenschaften ausgehend vom Nachhaltigkeitsinstitut in Lynedoch. Während Projekten und Beratung an der CSIR startete sie das Promotionsstudium in Leipzig zu Energiegerechtigkeit und Modern Commons für die Energiewende entlang des globalen Nord-Süd Gefälles. Am InFAI in Leipzig arbeitete sie am MASimBa Projekt zu agentenbasierter Modellierung im Stromsystem, sowie am IASS am DiDaT Projekt zu unbeabsichtigten Nebenwirkungen von digitalen Daten, mit Forschungswende am SynErgieprojekt zu einer Technikfolgenabschätzung von neuen Rollen im digitalisierten Strommärkten und am RLI am BEST Projekt zu lokalen Energiemärkten. Derzeit forscht sie an der Schnittstelle zu KI und Nachhaltigkeit.