Tim Tröndle

Tim Tröndle

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tim Tröndle ist Doktorand im Bereich Energiepolitik an der ETH Zürich. Er analysiert energiepolitische Ziele, die aktuell in Europa debattiert werden. Basierend auf einem quantitativen Ansatz und Modellen des europäischen Energiesystems untersucht er Auswirkungen und notwendige Trade-Offs von Politikzielen wie Europäisierung und Energieeffizienz. Tim interessiert sich ausserdem für die Rolle von Unsicherheit in Prozessen von Technologie- und Systemdesignentscheidungen: wie eine Entscheidung getroffen werden kann, ohne volle Kenntnis über die Auswirkung der Entscheidung zu haben. In diesem Sinne identifiziert er Transformationspfade die sich robust gegenüber unsicheren Entwicklungen verhalten.

Vor seiner akademischen Arbeit leitete Tim ein Team bei einem in Berlin basierten Anbieter von Netz- und Energiespeicherlösungen, das Lösungen für die Energiewende kleiner Energiesystemen entwickelte: das Team entwarf Energiesysteme mit hohem Anteil erneuerbarer Energien, um aktuelle, fossile Energieversorgung zu ersetzen. Ausserdem entwickelte es Kontrollalgorithmen für die Steuerung dieser Systeme wie auch für die Steuerung von Batteriekraftwerken auf Netzdienstleistungsebene. Tim erwarb den Titel des Diplom Ingenieurs Technische Kybernetik; ein Studium, das ihm half die Dynamik vernetzter Systeme zu verstehen.