Sonja Thielges

Dr. Sonja Thielges

Forschungsgruppenleiterin

Sonja Thielges ist seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am IASS, seit 2022 leitet sie die Forschungsgruppe Industrielle Dekarbonisierungsstrategien. Sonja ist als Geoökonomie Fellow (non-resident) mit dem American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) der Johns Hopkins University affiliiert und ist seit 2021 ehrenamtlich als Sprecherin der Forschungsgruppe Globale Zukunftsfragen des Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS) tätig. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit der globalen Dimension der Energiewende. Aktuelle Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Politik, Governance und öffentliche Wahrnehmung von CO2-Nutzungstechnologien, die Geoökonomie der globalen Wasserstoffwirtschaft sowie transatlantische Klima- und Energiebeziehungen. Vor ihrer Tätigkeit am IASS war sie Mitglied der Forschungsgruppe Amerika der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). Hier forschte sie zur Klima- und -Energiepolitik der USA. Zudem war sie tätig in Projekten des Forschungszentrums für Umweltpolitik (FFU), am Institut für Europäische Politik (IEP) sowie am Centre International de Formation Européenne (CIFE). Sonja Thielges studierte Nordamerikastudien, Politikwissenschaft und Neuere Geschichte an der Freien Universität Berlin sowie der Indiana University Bloomington. Ihre Dissertation verfasste sie am John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien zu den klimapolitischen Diskursen der US-Staaten Michigan und Indiana. Im Zuge der Promotion absolvierte sie einen vom DAAD geförderten Forschungsaufenthalt an der University of Michigan in Ann Arbor sowie in Washington, DC.