Dr. Simon Meisch

Dr. Simon Meisch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Simon Meisch ist seit August 2018 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am IASS. Er beschäftigt sich dort mit der Methodologie von transformativer und Transformationsforschung.

Vor seiner Beschäftigung am IASS arbeitete er am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen. Dort forschte er insbesondere zu wissenschaftsethischen und -theoretischen Aspekten einer Nachhaltigen Entwicklung und zur Frage der Verantwortung von Wissenschaft. Von 2013-2017 leitete er die Nachwuchsforschungsgruppe „Wissenschaftsethik der Forschung für Nachhaltige Entwicklung". Zuvor war er unter anderem als wissenschaftlicher Mitarbeiter im EU-Projekt „Value Isobars: The Landscape and Isobars of European Values in Relation to Science and New Technology" tätig.

Simon Meisch studierte Politikwissenschaft und Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an den Universitäten Tübingen und Edinburgh (Schottland). Er promovierte zu einem institutionentheoretischen Thema in der Politikwissenschaft.