Dr. Konar Mutafoglu

Dr. Konar Mutafoglu

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Konar Mutafoglu ist seit Juni 2017 am IASS als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030 tätig. Dort arbeitet er inhaltlich an Studien und anderen Ergebnisformaten der Plattform, einschließlich des Austausches mit Stakeholdern aus der Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Als promovierter Wirtschaftswissenschaftler verfügt er über mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Forschung und angewandten Politikanalyse. Vor seiner Tätigkeit am IASS hat er am Institute for European Environmental Policy in Brüssel zu Fragen der EU-Umweltpolitik gearbeitet, insbesondere zum Nutzen des Natur- und Umweltschutzes für Gesundheit und Stadtentwicklung, sowie zu Nachhaltigkeitsstrategien, einschließlich Indikatoren für Wohlstand und Wohlergehen.

Zuvor forschte Konar Mutafoglu als Post-doc an der University of Queensland zur den Folgewirkungen von Extremwettereignissen in Küstenregionen. Er war auch als Ökonom in der KfW Entwicklungsbank zum Umgang mit dem Klimawandel in Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit tätig.

Konar Mutafoglu leitete und bearbeitete in seinen beruflichen Stationen eine Reihe von Vorhaben zu Strategien nachhaltiger Entwicklung und zu ökonomischen Aspekten der Umweltpolitik in verschiedenen Bereichen wie Wasserressourcen, Klimawandel, Biodiversität und Naturressourcenmanagement. Er ist auch sehr an der Anwendung von Erkenntnissen aus der ökonomischen und psychologischen Verhaltensforschung in der Umweltpolitik interessiert, insbesondere mit Blick auf nachhaltigen Konsum.

  • 2015–2017 Senior Policy Analyst, IEEP - Institute for European Environmental Policy, Brüssel
  • 2012–2014 Post-doctoral Fellow, Global Change Institute, University of Queensland, Brisbane
  • 2010–2012 Sektorökonom, KfW Entwicklungsbank, Frankfurt/Main
  • 2005–2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachgebiet Landschaftsökonomie, TU Berlin
  • 2003–2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, CEGE, Georg-August-Universität Göttingen
  • Strategien nachhaltiger Entwicklung
  • Umweltökonomik und Umweltpolitik
  • Nachhaltige Produktion und nachhaltiger Konsum
  • Verhaltensforschung und Verhaltensänderungen

Publikationen vor der Tätigkeit am IASS

  • Mutafoglu K., ten Brink P., Schweitzer J-P., Underwood E., Tucker G., Russi D., Howe M., Maréchal A., Olmeda C., Pantzar M., Gionfra S. and Kettunen M. (2017). Natura 2000 and Jobs: Scoping Study. Institute for European Environmental Policy, London/Brussels.
  • Kiessling T., Salas S., Mutafoglu K., Thiel M. (2017). Who cares about dirty beaches? Evaluating environmental awareness and action on coastal litter in Chile. Ocean & Coastal Management 137, 82–95. DOI:10.1016/j.ocecoaman.2016.11.029.
  • Mutafoglu K., ten Brink P., Dekker S., Woollard J., Schweitzer J.-P. (2017). Climate adaptation benefits from nature and biodiversity protection in cities. In: Building a Climate Resilient Economy and Society – Challenges and Opportunities. Ninan, K. & Inoue M. (eds). Edward Elgar, Cheltenham, UK and Massachusetts, USA. DOI:10.4337/9781785368455.
  • Watkins E., ten Brink P., Withana S., Kettunen M., Russi D., Mutafoglu K., Schweitzer J-P., and Gitti G. (2017): ’Socio-Economics of Marine Litter’. Chapter 14 in Nunes P., Svenssona L.E., and Markandya A. (eds). Handbook on the Economics and Management for Sustainable Oceans, Edward Elgar, Cheltenham, UK, Massachusetts, USA.
  • Mills M., Mutafoglu K., Adams V. M., Archibald C., Bell J., Leon J. X. (2016). Perceived and projected flood risk and adaptation in coastal Southeast Queensland, Australia, Climatic Change, DOI: 10.1007/s10584-016-1644-y.
  • Ten Brink P., Mutafoglu K., Schweitzer J-P., Kettunen M., Twigger-Ross C., Baker J., Kuipers Y., Emonts M., Tyrväinen L., Hujala T., Ojala A. (2016). The Health and Social Benefits of Nature and Biodiversity Protection. Institute for European Environmental Policy, London/Brussels.
  • Mills M., Leon J. X., Saunders M. I., Bell J., Liu Y., O’Mara J., Lovelock C. E., Mumby P. J., Phinn S., Possingham H. P., Tulloch V., Mutafoglu K., Morrison T., Callaghan D., Baldock T., Klein C. J., Hoegh-Guldberg O. (2015). Reconciling development and conservation under coastal squeeze from rising sea-level, Conservation Letters, DOI: 10.1111/conl.12213.
  • Ten Brink P., Mutafoglu K., Newman S., Kettunen M., Russi D. (2015). Measuring the benefits of marine protected areas in the context of EU’s Natura 2000 network - scoping the methodology. Institute for European Environmental Policy, London/Brussels.
  • 2017 Seminar “Health and Social Benefits of Biodiversity and Nature Protection”, Louvain-La-Neuve
  • 2016 Kolloquium “Ökosystemdienstleistungen – Der Nutzen der Natur für den Menschen”, Echternach
  • 2016 Workshop “Health and Social Benefits of Nature and Biodiversity Protection”, Brussels
  • 2014 Behave Energy Conference 2014, Oxford
  • 2014 Public Policy Network Conference 2014, Canberra
  • 2013 Conference “Greenhouse 2013”, Adelaide
  • 2013 Conference “Climate Adaptation 2013”, Sydney
  • 2012 Workshop “Valuing Adaptation to Climate Change”, Melbourne
  • 2012 International Conference “Adapting for Tomorrow”, Brussels
  • 2012–2013 Super Science Fellowship, Australian Research Council