Kathrin Faltermeier

Kathrin Faltermeier

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kathrin Faltermeier ist seit Mai 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Deutsch-Französischen Zukunftswerk. Dort beschäftigt sie sich mit nachhaltiger Stadtentwicklung, untersucht lokale Transformationsprozesse in ausgewählten Städten und Gemeinden und begleitet Forschungsaktivitäten in Frankreich. Zuvor arbeitete sie im Bereich Hochschul- und Wissenschaftskommunikation an der Universität Bayreuth und war als Beraterin für Kommunalentwicklung mit einem Fokus auf lokale und partizipative Governance bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit in Tunesien tätig. Kathrin Faltermeier (M.A.) studierte Angewandte Politikwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und an der Sciences Po Aix-en-Provence. Das Deutsch-Französische Zukunftswerk wurde 2019 im Aachener Vertrag mit dem Ziel verankert, sozial-ökologische Transformationsprozesse im deutsch-französischen Erfahrungsaustausch zu unterstützen. Es begleitet Städte und Gemeinden in beiden Ländern durch Forschung und Dialog und entwickelt Handlungsempfehlungen, die sich an die nationalen Regierungen richten. Das Deutsch-Französische Zukunftswerk wird vom BMBF gefördert und ist am Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung in Potsdam angesiedelt.