Judith Hermann

Judith Hermann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Judith Hermann ist seit August 2022 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im ISIGET-Projekt tätig, welches systemische Auswirkungen der globalen Energiewende mit Schwerpunkt auf Ländern des Globalen Südens untersucht. Davor arbeitete sie bereits neun Monate als studentische Hilfskraft im gleichen Projekt. Sie studierte Internationale Beziehungen (B.A.) an der Universität Erfurt und ist gerade dabei, ihr Masterstudium Internationale Entwicklung an der Philipps-Universität Marburg zu beenden. Ihr Forschungsinteresse liegt insbesondere in der Schnittstelle von Klima- und Nachhaltigkeitspolitik, globaler Entwicklung und internationalen Klimagerechtigkeitsfragen. In ihrer Abschlussarbeit beschäftigt sie sich mit dem von der EU geplanten CO2-Grenzausgleichsmechanismus (CBAM). Vor und während ihres Studiums lebte sie insgesamt 1,5 Jahre in Argentinien, Bolivien und Paraguay und arbeitete dort zu Rechten indigener Gruppen und internationaler Kooperation.