Dr. Guillermo Villena

Dr. Guillermo Villena

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Guillermo Villena Tapia trat dem IASS im Juli 2016 als wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Projekt "Dreidimensionale Beobachtung atmosphärischer Prozesse in Städten - 3DO" bei. Dieses Projekt ist Teil des BMBF-Forschungsprogramms "Stadtklima im Wandel" und konzentriert sich auf die Sammlung von Daten zu Luftverschmutzung und klimarelevanten Parametern. Guillermo Villena Tapia erhielt sein Lizentiat in Chemie an der Universidad de Santiago de Chile (USACH), wo er die chemische Zusammensetzung von Hydrometeoren (Nebel, Tau und Regen) in stark verschmutzten Umgebungen studierte. Seinen Ph.D. erhielt er von der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) wo an der Entwicklung, Validierung und Anwendung eines neuen Langweg-Absorptionsphotometers (LOPAP) zum sensitiven Nachweis von NO2 arbeitete. Er hat in zahlreichen internationalen Projekten erfolgreich mit interdisziplinären Forschungsgruppen zusammengearbeitet. Während seiner Forschungsarbeiten befasste er sich intensiv mit der Verwendung von Techniken zur Messung reaktiver Stickstoffverbindungen und deren Anwendung in städtischen und polaren Feldmessungen und Laboruntersuchungen.