Transdisziplinäre Forschung ist ein gemeinsamer Lernprozess von Gesellschaft und Wissenschaft.
Transdisziplinäre Forschung ist ein gemeinsamer Lernprozess von Gesellschaft und Wissenschaft. Shutterstock/Rawpixel

Headline: Theorie, Evaluation und Kultur transdisziplinärer Forschung

Transdisziplinäre Ansätze in der Nachhaltigkeitsforschung haben sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt. Sie basieren auf der Erkenntnis, dass vielfältiges Wissen und Engagement nötig ist, um komplexe Nachhaltigkeitsherausforderungen wie den Klimawandel zu bewältigen. Gleichzeitig wird viel darüber debattiert, wie transdisziplinäre Zusammenarbeit in der Praxis gelingt. Auch wenn es kein Patentrezept geben kann, das auf alle Fälle anwendbar ist, würden Forschende von Orientierungshilfen zur Gestaltung und Umsetzung transdisziplinärer Arbeit profitieren.

Die Forschungsgruppe „Theorie, Evaluation und Kultur transdisziplinärer Forschung" fungiert als Wissensdrehscheibe für transdisziplinäre Ansätze am IASS. Sie unterstützt die Forschenden dabei, theoretische Konzepte von transdisziplinärer Forschung in die Praxis der Projektplanung, -durchführung und -evaluierung zu transferieren. Dabei konzentriert sie sich auf drei Dimensionen der transdisziplinären Forschung.

Die Dimension Forschung arbeitet zur Theoriebildung, der Entwicklung von Fallstudien und einer Typologie von transdisziplinären Ansätzen. Die Dimension Bewertung untersucht Methoden zum Messen der Wirkung von transdisziplinären Ansätzen. Dazu gehört die Bewertung des Prozesses und der Auswirkungen auf den nachhaltigen Wandel. Die kulturelle Dimension untersucht, wie die Organisation von Institutionen und Lernprozessen transdisziplinäre Prozesse und Projekte unterstützen kann.

Zu den aktuellen Forschungsvorhaben der Gruppe gehört es zu untersuchen, welche Rolle Evaluierung spielen kann, um Wandel zu unterstützen und zu erleichtern. Außerdem wird untersucht, welches Verständnis Forschende von Transdisziplinarität haben und wie sie dieses Verständnis in der Praxis umsetzen.