Die Transformation ländlicher Räume ist einer der Schwerpunkte der Brandenburger Nachhaltigkeitspolitik.
Die Transformation ländlicher Räume ist einer der Schwerpunkte der Brandenburger Nachhaltigkeitspolitik. Shutterstock/Ina Meer Sommer

Headline: Nachhaltigkeitsplattform und Nachhaltigkeitsbeirat des Landes Brandenburg

Brandenburg steht vor großen Nachhaltigkeitsherausforderungen. Agrarwende, Energiewende, Mobilitätswende, Transformation der Lausitz, Anpassung an den Klimawandel, Förderung der ländlichen Räume, Wiederbelebung der Wirtschaft nach der Corona-Pandemie und Wasserschutz seien hier beispielhaft zu nennen. Die Landesregierung nimmt sich dieser Zukunftsthemen aktiv an, unter anderem mit der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes, die bis zum Jahr 2024 überarbeitet werden soll. Das IASS unterstützt die Landesregierung mit der Koordinierung der Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg und der wissenschaftlichen Begleitung des Nachhaltigkeitsbeirates.

Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg

Die Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg wurde 2019 gegründet und wird vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) finanziert. Ziel der Plattform ist es ein aktives Kommunikationsforum und ein lebendiges Netzwerk für die vielfältigen Nachhaltigkeitsinitiativen im Land zu bieten. Die Geschäftsstelle der Nachhaltigkeitsplattform ist am IASS beheimatet. Sie koordiniert die tägliche Arbeit der Plattform, betreut die thematischen Arbeitsgruppen und die Steuerungsgruppe, entwickelt die Webseite und sowie innovative Formate zur Vernetzung.

Nachhaltigkeitsbeirat Brandenburg

Der Beirat wurde im Februar 2021 durch Ministerpräsident Dietmar Woidke berufen. Er wird von der Staatskanzlei koordiniert und vom IASS wissenschaftlich begleitet. IASS-Direktor Ortwin Renn ist Vorsitzender des sechsköpfigen Gremiums. Der Beirat unterstützt die Landesregierung bei der Weiterentwicklung der Landesnachhaltigkeitsstrategie, berät zu den Nachhaltigkeitsthemen des Landes und arbeitet eng mit der Nachhaltigkeitsplattform zusammen, um eine breite Beteiligung der Zivilgesellschaft zu gewährleisten. In der Phase von 2021-2022 liegt der Schwerpunkt der Arbeit auf zwei Themen: der resilienten Erneuerung nach der Corona-Krise sowie der Umsetzung der Energiewende in Brandenburg.

Projekte

Wissenschaftliche Begleitung des Nachhaltigkeitsbeirats des Landes Brandenburg

Die Landesregierung will ihre Nachhaltigkeitsstrategie in enger Abstimmung mit namhaften Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft sowie der jungen Generation weiterentwickeln. Dazu hat sie einen Nachhaltigkeitsbeirat eingerichtet. IASS-Direktor Ortwin Renn hat die wissenschaftliche Leitung des sechsköpfigen Gremiums übernommen.

Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg

Ziel der Nachhaltigkeitsplattform Brandenburg ist es, ein Kommunikationsforum und ein effektives und breites Netzwerk für die vielfältigen Initiativen zur Nachhaltigkeit im Land Brandenburg zu schaffen. Die Plattform wurde im Januar 2019 gegründet und wird vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) des Landes Brandenburg finanziert. Das Sekretariat ist am IASS beheimatet. Es koordiniert die tägliche Arbeit der Plattform, betreut die Webseite und entwickelt innovative Formate zur Vernetzung.