Headline: Infokrieg. Fehlwissen als Ressource politischer Mobilisierung

„Stop the steal!", „Plandemie", „Klimalüge" - drei Schlagwörter, die für eine unheimliche politische Dynamik stehen: ist in den letzten Jahren ist die politische Mobilisierung von Fehlwissen zu einer relevanten und zum Teil bestimmenden Größe geworden. Nachweislich falsches Wissen, das von einer Gruppe für wahr gehalten wird, wurde zum Dreh- und Angelpunkt politischer Auseinandersetzungen. Die Strategie ist dabei über die verschiedenen Themen hinweg die gleiche: gesichertes Wissen wird in Frage gestellt und durch widersprechende Erzählungen relativiert. Das Infragestellen dieses Fehlwissens gilt dann als Angriff auf die Meinungsfreiheit und Beleg der „Meinungsdiktatur". Im Zusammenspiel von sozialen Medien und Protesten auf der Straße hat diese Strategie in den letzten Jahren eine neue Dynamik angenommen, auf die es bislang keine überzeugende Antwort gibt.

Publikationsjahr
2021
Zitation

Teune, S. (2021). Infokrieg. Fehlwissen als Ressource politischer Mobilisierung. IASS Blog, 29.04.2021.

Links
https://publications.iass-potsdam.de/rest/items/item_6000841_5/component/file_6… https://www.iass-potsdam.de/de/blog/2021/04/infokrieg-fehlwissen-als-ressource-…
Beteiligte Mitarbeiter