Headline: Veranstaltungen nach Jahr

Workshop: Opportunities for Strengthening Ocean Governance in the Southeast Pacific

This workshop in Cali, Colombia, will focus on the current status and challenges of global and regional ocean governance in the Southeast Pacific region. Its purpose is to foster exchange among stakeholders, build new networks, and identify key interests and challenges, especially with regard to the conservation and sustainable use of marine biodiversity, with a focus on areas beyond national jurisdiction.

Mehr erfahren

Workshop: Transformationsfonds

Ein transformativer Staatsfonds kann zugleich zur Bekämpfung des Klimawandels als auch zu einer sozial ausgewogenen wirtschaftlichen Modernisierung beitragen. Im Workshop soll die Idee eines transformativen Staatsfonds mit Fokus darauf konkretisiert werden, welche Finanzierungsbedarfe durch ihn gedeckt werden können, wie seine Governancestrukturen aussehen könnten und wie er in die bestehende Förderarchitektur rechtskonform eingebunden werden könnte.

Mehr erfahren

Workshop „What potential does Carbon Capture and Utilization (CCU) have?“

Deutschland hat sich mit dem „Integrierten Energie- und Klimaprogramm“ verpflichtet, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2050 um 80 bis 95 Prozent zu senken. Neben der Reduktion von Emissionen durch mehr Effizienz und den schrittweisen Umstieg auf klimaschonende Rohstoffe und Energieträger ist die Nutzung von Kohlendioxid eine wichtige Option. Um die Chancen von CCU geht es in diesem Workshop.

Mehr erfahren

Wissenschaftliche Beiräte der Bundesregierung treffen sich für gemeinsame Erörterung zu Nachhaltigkeitsfragen

Auf Initiative der Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030 und in Kooperation mit SDSN Germany sind am Mittwoch, 23. Mai, erstmals Vertreterinnen und Vertreter von zehn wissenschaftlichen Beiräten der Bundesregierung und von zehn Bundesministerien aus unterschiedlichsten Politikfeldern zusammengekommen, um gemeinsam Herausforderungen für politisches Handeln und Bezüge zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie zu diskutieren.

Mehr erfahren

Transformation des Stromsystems - Soziale, wirtschaftliche und institutionelle Aspekte für einen erfolgreichen Übergang

Um die Erderwärmung unter zwei Grad zu halten, legt das Pariser Klimaschutzabkommen fest, dass die Welt in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts treibhausgasneutral werden muss. Der Übergang von der Kohleverstromung hin zur vermehrten Stromgewinnung aus Erneuerbaren Energien würde einen wesentlichen Beitrag zu dieser erforderlichen Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.

Mehr erfahren