IASS-Workshop zu Methanol als nachhaltigem Energieträger der Zukunft

 

18. November 2011. Über neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum Brennstoff und potentiellen Energiespeicher Methanol diskutieren internationale Experten vom 24. bis 25. November 2011 am IASS Potsdam. Die Teilnehmer des Brainstorming Workshops „Sustainable Methanol: An alternative green fuel for the future“, den das Forschungscluster „Earth, Energy, and the Environment” (E³) veranstaltet, widmen sich unter anderem der Gewinnung von Methanol mit Hilfe von erneuerbaren Energien aus dem Treibhausgas Kohlendioxid (CO2).
 
Methanol gilt wie sein Derivat Dimethylether als praxistauglicher und sicherer Treibstoff für den Transportsektor. Ein auf Methanol basierendes Energie- und Rohstoffsystem wurde von George A. Olah, Alain Goeppert und G.K. Surya Prakash vorgeschlagen und in ihrem erstmals 2005 erschienenem Buch „Beyond Oil and Gas: The Methanol Economy“ ausführlich diskutiert.
 
Den Workshop leitet Prof. Dr. Carlo Rubbia, Physik-Nobelpreisträger und Wissenschaftlicher Direktor am IASS. Die hochrangigen Teilnehmer kommen aus Forschung und Industrie, darunter sind Experten aus den Gebieten Energiespeichersysteme, Treibstoffherstellung aus erneuerbaren Ressourcen, Methanol-Produktion sowie CO2-Abscheidung und -Speicherung.