Viola Gerlach

Funktion: 
Wissenschaftliche Referentin des Direktors Prof. Dr. Ortwin Renn
Telefon: 
+49 331 28822-464

About

 

​Forschungsschwerpunkte

  • Risikokommunikation und Risikowahrnehmung

Ausgewählte Veröffentlichungen vor der Tätigkeit am IASS

  • Renn, Ortwin (Hrsg.): Aspekte der Energiewende aus sozialwissenschaftlicher Perspektive (Analyse aus der Schriftenreihe Energiesysteme der Zukunft), München 2015.
  • Schetula, Viola & Gallego Carrera, D. (2012): Möglichkeiten und Grenzen der Öffentlichkeitsbeteiligung. Loccumer Protokolle.
  • Schetula, Viola & Gallego Carrera, D. (2012): Konfliktsituationen in Fokusgruppen: Eine Herausforderung für den Moderator. In: Schulz, M.; Mack, B. & Renn, O. (Hrsg.): Fokusgruppen in der empirischen Sozialwirtschaft, s. 90-110. Springer, Wiesbaden.
  • Schetula, Viola (2011): Der Klimawandel erfordert neue Lösungsstrategien. Risikokommunikation bei Naturgefahren. In SV Mitgliederzeitschrift.
  • Schetula, Viola (2011): Information und Kommunikation. In: Hilpert, J. (Hrsg.): Stuttgarter Beiträge zur Risiko- und Nachhaltigkeitsforschung. Nutzen und Risiken öffentlicher Großprojekte: Bürgerbeteiligung als Voraussetzung für eine größere gesellschaftliche Akzeptanz.
  • Schetula, Viola (2010): Wie lässt sich das Abfallverhalten steuern? In: Flamme S. et al. (Hrsg.): Münsteraner Schriften zur Abfallwirtschaft Bd. 14.
  • Grobe, Antje; Schneider, Christian & Schetula, Viola (2008): Nanotechnologie. Was Verbraucher wissen wollen. Verbraucherzentrale Bundesverband, Berlin.

Ausgewählte Vorträge und Reden

  • Vortrag „Auf dem Weg zu nachhaltigen Energiekonzepten- wie gelingt der Dialog zwischen den Akteuren? im Rahmen der Krümmeler Alfred Nobel Tage
  • Vortrag „ Konsumentenorientierte Kommunikation – Entwicklung von langfristig tragfähigen Lösungen durch Beteiligungsverfahren“ auf dem Branchenforum des Netzwerkes der Recycling- und Entsorgungswirtschaft.
  • Vortrag „Risk perception in the context of climate change“auf der Jahreskonferenz der Society for Risk Analysis (SRA) in Charleston, USA.
  • Vortrag zum gesellschaftlichen Umgang mit Risiken in Kooperation mit der Geislinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt.
  • Vortrag „Möglichkeiten und Grenzen der Öffentlichkeitsbeteiligung“ im Auftrag der Evangelischen Akademie Loccum.
  • Vortrag „The new climate change policies in Germany“ auf der Jahreskonferenz der Society for Risk Analysis (SRA) in Baltimore, USA.
  • Vortrag „Höhere Sicherheitsstandards bei Neuanlagen durch Technologiefortschritt: Umgang mit Ängsten der Anwohner von Altanlagen“ im Rahmen der Wangerooger Sicherheitstage im Auftrag von ProcessNet, einer Initiative von DECHEMA und VDI-GVC.
  • Vortrag “Partizipation als Voraussetzung für Akzeptanz bei großtechnischen Verfahren“ für das Aachen Institute for Nuclear Training GmbH
  • Vortrag „Risikokommunikation bei komplexen insbesondere technischen Sachverhalten“ für das Aachen Institute for Nuclear Training GmbH
  • Vortrag „Natural hazards and risk communication. Pathways to get informed” auf dem World Congress on Risk der Society for Risk Analysis (SRA) in Singapore.

Ehrungen und Preise

  • Promotionsstipendiatin der Stiftung Umwelt- und Schadenvorsorge