Ina Richter

Ina Richter

Senior Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ina Richter studierte Germanistik, Soziologie und Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig und der Università degli Studi di Palermo. In ihrer Magisterarbeit untersuchte sie die Entwicklung des Germanistischen Instituts in Leipzig nach 1945 und die damit verbundenen Kontinuitäten und Brüche in Forschung und Lehre.

Nach ihrem Magisterabschluss 2008 arbeitete Ina Richter in verschiedenen Organisationen u.a. für eine Umwelt-NGO in Australien, das Beratungsinstitut adelphi und das Forschungsinstitut Rachel Carson Center for Environment & Society, und befasste sich mit Themen an der Schnittstelle zwischen Umwelt und Gesellschaft.

Seit 2013 ist Ina Richter am Institute for Advanced Sustainability Studies tätig. Dort verantwortete sie das vom BMBF geförderte Projekt DEMOENERGIE und erforschte die Praxis dialogorientierter Bürgerbeteiligung in der Energiewende. Ein Ergebnis ist die Datenbank energiebeteiligt.de, die einen exemplarischen Überblick vermittelt, was sich im Feld tut. Sie führt ihre Forschungen in dem 2017 gegründeten Projekt „Governance und Partizipation“ fort, in dem sie u.a. die Beteiligungspraxis kommunaler Verwaltungen untersucht.