Dr. Grischa Beier

Funktion: 
Projektleiter
Telefon: 
+49 331 28822-367
Publikationen: 

About

Projekte am IASS

  • Nachhaltigkeitsaspekte von Industrie 4.0

Forschungsschwerpunkte

  • Nachhaltigkeitsaspekte zukünftiger Industrietrends
  • Informationsvisualisierung
  • Systems Engineering
  • Durchgängige Nachverfolgbarkeit

Lebenslauf

Grischa Beier studierte Maschinenbau mit Schwerpunkt Konstruktionstechnik an der Technischen Universität Ilmenau, der Universidade Federal de Santa Catarina (Brasilien) und der Staatlichen Universität für Informationstechnologien, Mechanik und Optik in St. Petersburg (Russland). Für seine Diplomarbeit entwickelte er eine Infrarot-Hochgeschwindigkeitskamera für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Von 2006 bis 2014 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) in Berlin tätig, wo er eine Vielzahl von Forschungs- und Industrieprojekten auf dem Gebiet der virtuellen Produktentstehung bearbeitete. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehörten Vorgehensmodelle in der Produktentwicklung sowie die Bereitstellung und Nachverfolgbarkeit von Informationen in domänenübergreifenden Entwicklungsprozessen. Im Januar 2014 wurde er von der Technischen Universität Berlin in Ingenieurswissenschaften promoviert.

Seit September 2014 arbeitet Grischa Beier am Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS) in Potsdam, wo er sich mit den sozialen und ökologischen Auswirkungen einer zukünftig digitalisierten und vernetzten Industrieproduktion beschäftigt. Seit 2017 ist er wissenschaftlicher Projektleiter für das neu etablierte IASS-Projekt “Digitalisierung und Auswirkungen auf Nachhaltigkeit”, in dem u. a. der Einfluss der Digitalisierung auf die internationale Zusammenarbeit, demokratische Beteiligungsprozesse sowie auf die Nachhaltigkeit der industriellen Produktion erforscht werden.

Ausgewählte Veröffentlichungen vor der Tätigkeit am IASS

  • Stark, R.; Beier, G.; Figge, A.; Wöhler, T. (2010): Cross-Domain Dependency Modelling - How to achieve consistent System Models with Tool Support. In: Proceedings of the European Systems Engineering Conference 2010, Stockholm, Sweden.
  • Beier, G.; Figge, A.; Lehner, T.; Metin, A. (2011): Durchgängige Nachverfolgbarkeit in der Systementwicklung. In: ZWF Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb 06/2011 (106), S. 462-465.
  • Beier, G.; Rothenburg, U.; Woll, R.; Stark, R. (2012): Durchgängige Entwicklung mit erlebbaren Prototypen - Modellbasiertes Systems Engineering. In: Digital Engineering, 3/2012, S. 14-17.
  • Königs, S. F.; Beier, G.; Figge, A.; Stark, R. (2012): Traceability in Systems Engineering - Review of industrial practices, state-of-the-art technologies and new research solutions. In: Advanced Engineering Informatics, 4/2012 (26), S. 924–940.
  • Beier, G.; Figge, A.; Müller, R.; Rothenburg, U.; Stark, R. (2013): Supporting Product Development through Cross-Discipline Dependency-Modeling. Novel Approaches for Traceability-Usage. In: Lecture Notes on Information Theory 1 (1), S. 21–28.
  • Beier, G. (2014): Verwendung von Traceability-Modellen zur Unterstützung der Entwicklung technischer Systeme. Dissertation, Technische Universität  Berlin, Fakultät für Verkehrs- und Maschinensysteme, Fraunhofer-Verlag.
  • Beier, G. (2014): Supporting Systems Engineering by Traceability. In: Proceedings of the ProSTEP iViP Symposium 2014, Berlin, Germany.
  • Brandenburg, E.; Figge, A.; Zander, S.; Beier, G. (2014): Recommendations for Tracelink Decisions – An Empirical Investigation of Visualization Methods. In: Proceedings of the 5th International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics, Krakow, Poland.
     

Ehrungen und Preise

  • Best Paper Award EuSEC 2010
  • ProSTEP iViP Scientific Award 2014

 

Dr. Grischa Beier, Project Leader