Dr. David Löw Beer

Funktion: 
Research Associate
Telefon: 
+49 331 28822-395

About

Projekte am IASS

  • Futurisierung der Politik

Forschungsschwerpunkte

  • Ökologische Ökonomie und Umweltökonomie
  • Ökosystemleistungen
  • Nachhaltige Investments, Divestment und Nationalfonds
  • Innovative Finanzierungsinstrumente
  • Ökonomische Bildung für eine nachhaltige Entwicklung

Lebenslauf

  • 03/2015 – 12/2016: Autor von Lehrmaterial zu Gender- und Nachhaltigkeitsthemen u.a. für Bundeszentrale für politische Bildung und Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg
  • 10/2011 – 06/2016: Dozent u.a. an den Universitäten Lüneburg, Hamburg, Koblenz-Landau, der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, sowie Arbeit & Leben e.V. für ökonomische, politische und erziehungswissenschaftliche Themen
  • 10/2011 – 04/2016: Promotion an der Universität Koblenz-Landau (Abteilung Wirtschaftswissenschaft): Ökonomische Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, Abschluss Dr. phil.
  • 08/2014 – 12/2014: Gastwissenschaftler, GUND Institute for Ecological Economics, University of Vermont, Burlington, USA
  • 12/2012 – 3/2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leuphana Universität Lüneburg, Institut für integrative Studien
  • 08/2009 – 08/2011: Fellow bei Teach First Deutschland, Heinrich-Böll- Gesamtschule, Dortmund
  • 10/2003 – 05/2009 : Student der internationalen Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Abschluss: Diplom-Volkswirt
  • 08/2005 – 07/2006: Auslandsstudent, Universidade Federal Fluminese, Niterói, Brasilien

Ausgewählte Veröffentlichungen vor der Tätigkeit am IASS

  • Ökonomische Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Eine phänomenographische Untersuchung in der Lehrerinnenbildung. Schriftenreihe "Ökologie und Erziehungswissenschaft" der Kommission Bildung für eine nachhaltige Entwicklung der DGfE. Barbara Budrich: Opladen, Berlin, Toronto, 10/2016
  • Die absurden Grenzen der Wirtschaftswissenschaften. In: Böckmann, Laura et al. (Hrsg.): Per Absurdum. Das Absurde als Lebensentwurf und Denkmodell: 11 Versuche. LIT: Berlin, Münster, 08/2016, S. 168-179
  • Historische Finanzkrisen als Anlässe für ökonomische Bildungsprozesse. Konkretisiert am Beispiel des Tulpenfiebers im Holland des 17. Jahrhunderts. Zeitschrift für ökonomische Bildung, 04/2016, S. 87-109 (mit Sören Asmussen)
  • Kritische Aspekte der ökonomischen Bewertung und des Managements von Ökosystemdienstleistungen. In: Arndt, Holger (Hrsg.): Das Theorie-Praxis-Verhältnis in der Ökonomischen Bildung. Jahresband der deutschen Gesellschaft für ökonomische Bildung. Schwalbach/Ts., 02/2016, S. 226-240
  • Wirtschaftswissenschaftliche Qualifikation von Primarschullehrkräften – Ergebnisse einer hochschuldidaktischen Interventionsstudie. In: Retzmann, Thomas (Hrsg.): Ökonomische Bildung in der Primarstufe und Sekundarstufe 1. Jahresband der deutschen Gesellschaft für ökonomische Bildung. Schwalbach/Ts, 02/2014, S. 387-402 (mit Sören Asmussen)
  • Partizipation am Beispiel von Preisbildung. In: Stoltenberg, Ute (Hrsg.): Weltorientierung durch Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Theoretische Grundlagen und Praxis des Sachunterrichts in der Grundschule. Bad Homburg, 08/2013, S. 65-79
  • Teilhabe durch Fachlichkeit. Erste Grundzüge einer Konzeption ökonomischer Bildung im Sachunterricht. In: Widerstreit Sachunterricht, Nr. 18, 10/2012, S. 1-10 (mit Sören Asmussen)
  • Change from Below: Student Initiatives for Universities in Sustainable Development in: Leal Filho, W. (ed.): Sustainable Development at Universities: New Horizons. Peter Lang: Frankfurt/Main, 10/2012, 10/2012, S. 733-743 (mit Moritz Drupp, Alejandro Esguerra, Lena Keul, Simon Meisch und Felix Roosen-Runge)

Weitere Information

Ehrungen und Preise

  • 10/2011 – 2/2015: Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung
  • 10/2005 – 5/2009: Studienstipendium der Hans-Böckler-Stiftung