Wissenschaftler sprechen bei „Stadt für eine Nacht“ über klimafreundliche Perspektiven für Potsdam

Date: 
Sa, 07/12/2014

Aus welchen Quellen kommt künftig der Strom in Brandenburg? Müssen Wärmedämmung und Ästhetik Gegensätze sein? Wie kann sich Potsdam an den Klimawandel anpassen? Diese und weitere Fragen beantworten drei Kurzvorträge im Rahmen der 5. „Stadt für eine Nacht“  am 12. Juli im Erlebnisquartier Schiffbauergasse. Von 17.30 bis 19.00 Uhr sprechen Dr. Dominik Schäuble von der Plattform Energiewende am IASS Potsdam,  Prof. Dr. Ludger Brands von der Potsdam School of Architecture und Fachhochschule Potsdam und der Diplomsoziologe Dr. Fritz Reusswig vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) über Aspekte einer „nachhaltigen Stadt der Zukunft“.

Schäuble stellt den aktuellen Stand der Stromversorgung in Brandenburg und die geplante Entwicklung in den nächsten Jahrzehnten dar. Derzeit wird bereits über die Hälfte des Stromverbrauchs im Land lokal aus erneuerbaren Energien erzeugt, doch gleichzeitig ist die im Land geförderte Braunkohle nach wie vor ein wichtiger Faktor im Energiemix. Brands erläutert die Auswirkungen der verschärften Energieeinsparungsverordnungen auf vorhandene Gebäude. Bei Reusswig geht es um die Frage, wie umwelt- und klimapolitische Ziele wie die Anpassung an den Klimawandel und die Reduktion der CO2-Emissionen in der Stadtgesellschaft und der Kommunalpolitik besser verankert werden können.

Die Vorträge finden unter dem Themenschwerpunkt „Transition – Potsdam im Wandel“ am Hans Otto Theater statt. In der Reithalle und auf dem Gelände an der Schiffbauergasse stellen sich von 16 bis 19 Uhr verschiedene Initiativen vor, darunter die Gartenpiraten des Treffpunkt Freizeit, die Transition Town Potsdam und Stadtteilauto Potsdam West. Im Rahmen der Transition-Town-Bewegung (etwa „Stadt im Wandel“) stellen sich seit 2006 Bürgerinitiativen in vielen Städten der Welt den Herausforderungen des Klimawandels, dem Ende des „Öl-Zeitalters“ und einer gerechteren Verteilung von Gütern auf der Welt.

Veranstaltung: „Transition Meets Science“ – Kurzvorträge von Potsdamer Wissenschaftlern zur nachhaltigen Stadt der Zukunft
Zeit: 12.07.2014, 17.30 bis 19 Uhr
Ort: Schiffbauergasse 11, Haus „Reithalle A“, 14467 Potsdam

Internet: http://schiffbauergasse.de/index.php?p=1732