Eröffnung Geokubus „Meere & Ozeane“

Date: 
Do, 04/27/2017

Wem gehört das Meer? Wer darf die auf dem Meeresgrund vermuteten Bodenschätze heben? Lohnt sich der Tiefseebergbau überhaupt? Wie viel Plastikmüll treibt in unseren Ozeanen, die immerhin mehr als 70 Prozent der Erdoberfläche bedecken? An diesen und weiteren Fragen zeigt der Geokubus der Wissenschaftsausstellung FORSCHUNGSFENSTER exemplarisch, wie sensibel das Ökosystem Meer auf menschliche Eingriffe reagiert. Reinhard F. J. Hüttl, wissenschaftlicher Direktor des Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, eröffnet die Ausstellung gemeinsam mit dem Kurator Johannes Leicht.

Sabine Christiansen und Sebastian Unger vom IASS Potsdam nehmen als Experten an der Eröffnung des neuen Geokubus „Meere & Ozeane“ teil und beantworten gerne Ihre Fragen.

Wann?

Am 27.04.2017, 18:00 -20:00 Uhr

Wo?

Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam
Am Kanal 47
14467 Potsdam

(Eintritt frei)

Das Programm:

18:00 – 19:30 Uhr 
Aufzeichnung TREFFPUNKT WISSENSWERTE (Radiosendung)
•   „Kraken, Korallen und Plastikstrudel – Lebensraum Ozean“
Thomas Prinzler, Wissenschaftsredakteur im rbb Inforadio u.a. im Gespräch mit Prof. Antje Boetius, Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung und Sebastian Unger, Projektkoordinator Ocean Governance, IASS Potsdam.

19:35 / 19:40 Uhr
Einführung Geokubus
„Meere & Ozeane“
Frau Dr. Leinkauf moderiert eine kurze Gesprächsrunde mit:
•    Jann Jakobs, Vorsitzender des Vereins proWissen
•    Prof. Dr. Dr. hc. Reinhard F. J. Hüttl, Vorsitzender des Kuratoriums proWissen
•    Dr. Johannes Leicht, Kurator der Ausstellung FORSCHUNGSFENSTER

Anschließend
Eröffnung des neuen Geokubus „Meere & Ozeane“
durch Jann Jakobs und Prof. Dr. Dr. hc. Reinhard F. J. Hüttl,
Thematische Vertiefung  mit Experten vom  GFZ, AWI, PIK und IASS

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Wissenschaftsetage Potsdam.